Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11'138 -0.2%  SPI 14'442 -0.4%  Dow 33'337 0.1%  DAX 13'796 0.7%  Euro 0.9667 -0.5%  EStoxx50 3'777 0.5%  Gold 1'800 0.6%  Bitcoin 22'609 0.2%  Dollar 0.9416 0.0%  Öl 98.4 -1.0% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Ökostrom 20.06.2022 16:33:00

RWE-Aktie legt zu: Kooperation mit Commerzbank bei Offshore-Strom für Mittelstand

RWE-Aktie legt zu: Kooperation mit Commerzbank bei Offshore-Strom für Mittelstand

RWE und Commerzbank wollen zusammen über einen "Grünen Mittelstandsfonds" mittelständischen Industrieunternehmen in Deutschland Zugang zu Ökostrom aus Offshore-Windkraftanlagen ermöglichen.

Eine entsprechende Absichtserklärung sei unterzeichnet worden, wie beide Unternehmen mitteilten.

Den Unternehmen sollen zwei Optionen angeboten werden. Zum einen können sie sich mit Eigenkapital direkt an dem dafür geplanten Offshore-Windpark beteiligen. Zum anderen können sie sich über langfristige Stromlieferverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPAs), langfristig grünen Strom sichern. Beide Möglichkeiten sind miteinander kombinierbar.

RWE wird den Windpark entwickeln, bauen und betreiben. An dem Windpark selbst werde RWE 51 Prozent halten, die verbleibenden 49 Prozent sollen über den Grünen Mittelstandsfonds durch die Commerzbank interessierten Unternehmen angeboten werden.

Der Fonds soll mittelständischen Unternehmen bereits ab einer Leistung von 5 Megawatt die Möglichkeit bieten, sich erneuerbaren Strom über PPAs zu sichern.

Um die Fläche für den Windpark wollen sich RWE und Commerzbank im Rahmen der Ausschreibungen der geplanten Novelle des Windenergie-auf-See-Gesetzes bewerben. Diese werden voraussichtlich 2023 stattfinden.

Für die RWE-Aktie geht es am Montag via XETRA zeitweise um 3,56 Prozent auf 38,72 Euro hoch. Commerzbank-Aktien steigen derweil um 4,45 Prozent auf 8,21 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Dennis Diatel / Shutterstock.com,Andre Laaks, RWE,Keystone