+++ Mit dem neuen «Crypto Portfolio» von Vontobel diversifiziert an der Wertentwicklung von gleich fünf Kryptowährungen partizipieren. +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
15.05.2015 10:06:38

Roche-Aktien legen nach Studienergebnissen zu Lungenkrebsmitteln deutlich zu

Zürich (awp) - Die Roche-Genussscheine ziehen am Freitagmorgen an der Schweizer Börse deutlich an. Der Pharmakonzern hatte am Donnerstag positive Studienergebnisse zu zwei neuen Lungenkrebs-Medikamenten vorgelegt. Analysten zeigen sich von den Daten in ersten Kommentaren beeindruckt und erwarten nun eine schnelle Zulassung für das Medikament MPDL3280A in den USA und Europa. Auch die Daten für Alectinib werden positiv beurteilt.

Die Roche-GS liegen gegen 10 Uhr an der Schweizer Börse mit 2,7% bei 276,10 CHF im Plus. Zwischenzeitlich war der Titel bis auf 278,30 CHF gestiegen und hatte bereits am Mittwoch um 1,5% höher geschlossen. Der Gesamtmarkt (SMI) legt derweil um 1,05% zu. Die Volumen der Roche-Genusscheine sind dabei hoch: Mit 960'000 Titel wurden in der ersten halben Stunde bereits etwa drei Viertel des durchschnittlichen Tagesvolumens der letzten beiden Monate (1,32 Mio Stück) gehandelt.

Laut den neuen Ergebnissen einer Phase-II-Studie verdoppelt MPDL3280A (MPDL) für die Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs die Überlebenswahrscheinlichkeit von bestimmten Patienten. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte dem Medikament Anfang des Jahres ein beschleunigtes Zulassungsverfahren gewährt, nachdem es schon bei Blasenkrebs als bahnbrechend eingestuft wurde. Zudem zeigte laut Roche das Mittel Alectinib bei der Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs positive Ergebnisse in zwei zulassungsentscheidenden Studien.

In den Studien zu MPDL hatte Roche einen vom Unternehmen entwickelten Biomarker-Test angewandt. Insgesamt könnten die Daten bahnbrechend sein und dem Basler Unternehmen einen Vorsprung vor der Konkurrenz geben, glaubt Analystin Alexandra Hauber von der UBS. Auch Chi Tran-Brändli von J. Safra Sarasin glaubt, dass Roche nun im Bereich der Immunotherapie wieder ins Zentrum des Investoreninteresses rücken wird. Die Analysten erachten eine Zulassung des Mittels in den USA bereits im laufenden Jahr für möglich, in Europa könnte diese im Jahr 2016 erfolgen.

Vorsichtig zeigen sich die Analysten der ZKB: Das Medikament wirke zwar "erwartet gut", heisst es in einem ersten Kommentar. Sie setzen allerdings ein Fragezeichen zu der Zuverlässigkeit des begleitenden Testverfahrens. Da die Studienergebnisse ohnehin positiv erwartet wurden, schätzen sie diese lediglich als neutral ein.

ZKB SIEHT UMSATZ-PEAK FÜR ALECTINIB BEI 750 MIO USD

Die ZKB-Experten bewerten zudem die News zu Alectinib als "positiv". Bei Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs, die positiv für das ALK-Gen getestet wurden, habe Alectinib zu rund 50% auch dann noch Wirkung gezeigt, wo sich sonst schon eine Resistenz gegen den einzigen auf dem Markt befindlichen ALK-Inhibitor Crizotinib von Pfizer eingestellt habe, heisst es.

Roche wolle aufgrund dieses "klaren" Vorteils diese Daten zusätzlich zum Zulassungsgesuch bei der FDA für Alectinib einreichen, so die ZKB. "Wir gehen davon aus, dass Alectinib einen entsprechenden Marktanteil von Xalkori erobern kann, geben allerdings zu bedenken, dass nur 2% bis 8% aller Lungenkrebs-Patienten ALK-positiv sind." Ob Alectinib ein Blockbuster werden könne, hänge von der Preisgestaltung ab. Bei der ZKB sieht man einen Umsatz im Peak von 750 Mio USD.

tp/cp

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Fälligkeitstag Maximale Rendite p.a.
Companie Financière Richemont SA / LafargeHolcim Ltd. / Roche GS 48927380 09.02.2021 8.49 %

Analysen zu Roche Holding AG (Inhaberaktie)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Investieren in Sachwerte - eine Anlagealternative? | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit
;