Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’653 -1.5%  SPI 13’725 -1.4%  Dow 30’496 -1.7%  DAX 12’672 -2.6%  Euro 0.9954 -0.2%  EStoxx50 3’430 -2.4%  Gold 1’816 -0.1%  Bitcoin 18’239 -4.9%  Dollar 0.9559 0.1%  Öl 115.0 -0.7% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Erholungstendenz hält an 27.05.2022 17:53:00

Richemont-Aktien gehen fester aus dem Handel: Richemont von positivem Analysten-Kommentar beflügelt - arfetch zurückhaltend bezüglich Vereinbarung mit YNAP

Richemont-Aktien gehen fester aus dem Handel: Richemont von positivem Analysten-Kommentar beflügelt - arfetch zurückhaltend bezüglich Vereinbarung mit YNAP

Die Aktie von Richemont legen am Freitag in einem freundlichen Gesamtmarkt überdurchschnittlich zu.

Unterstützung kommt unter anderem von einem positiven Kommentar aus dem Hause Royal Bank of Canada. Der Titel beschleunigt damit die Erholungstendenz der laufenden Woche nach dem massiven Absturz vom vergangenen Freitag.

Richemont-Aktien zogen am Freitag schlussendlich um 9,55 Prozent auf 103,85 Franken an.

Die Royal Bank of Canada hat zwar das Kursziel für die Richemont-Aktien auf 120 von 148 Franken deutlich zurückgenommen. Sie passt sich damit aber lediglich der jüngeren Kursentwicklung an und gesteht dem Titel nach wie vor Aufwärtspotential zu. Dies zeigt sich auch in der Bestätigung des Ratings "Outperform".

Die Bank hält die negative Reaktion am Markt auf die Jahreszahlen 2021/22 für überzogen. Denn ein Grossteil der überraschend hohen Kosten sei von einmaliger Natur. Die Bank erachtet zudem die Profitabilität von Richemont im operativen Geschäft als intakt. Zudem habe der Luxusgüterhersteller im Schlussquartal das stärkste Wachstum im Sektor aufgewiesen.

Die Aktien von Richemont brachen vor einer Woche im Anschluss an die Publikation der Zahlen des Geschäftsjahres 2021/22 um über 13 Prozent ein. In der Folge passten diverse Institute ihre Kursziele nach unten an. Wie die Royal Bank of Canada sehen aber praktisch alle zuständigen Analysten weiterhin Aufwärtspotential. So empfehlen Jefferies, die Bank of America, Stifel, Kepler Cheuvreux, die Société Général oder auch Julius Bär und Barclays den Titel weiterhin zum Kauf.

Etwas gestützt wurde die Aktie in der auslaufenden Woche auch von grösseren Käufen seitens eines Topkaders, wie aus einer Meldung an die Börse zu nennenswerten Transaktionen hervorging. Ein exekutives Verwaltungsratsmitglied oder ein Mitglied der Geschäftsleitung hat gut eine halbe Million Aktien im Wert von knapp 50 Millionen Franken erworben. Es könnte sich um die Gründerfamilie rund um Richemont-Präsident Johann Rupert handeln. Richemont liess eine AWP-Anfrage unbeantwortet.

Richemont-Partner Farfetch zurückhaltend bezüglich Vereinbarung mit YNAP

Der britische Online-Händler Farfetch gibt sich zurückhaltend bezüglich einer Vereinbarung mit der Richemont-Tochter Yoox Net-a-Porter (YNAP). Es gebe "keine Garantie", dass sein Unternehmen ein solches Abkommen unterzeichnen werde, sagte Farfetch-CEO José Neves laut Medienberichten in einer Telefonkonferenz zu seinen Quartalszahlen.

"Wir werden weitere Ankündigungen machen, sobald dies erforderlich ist", sagte Neves am Donnerstag gegenüber dem Portal "Vogue Business". Richemont-Finanzchef Burkhart Grund hatte vor Wochenfrist über eine "positive Entwicklung" bezüglich der Gespräche mit Interessenten bezüglich der Online-Pläne geäussert.

Im vergangenen November hatte Richemont angekündigt, dass das E-Commerce-Geschäft ausgebaut werden soll und der Konzern dazu mit dem Internetriesen Alibaba in den Online-Händler Farfetch investieren werde. Gemeinsam soll eine Plattform aufgebaut werden, unter anderem mit Marktplätzen in China. Auf den in Farfetch getätigten Investitionen hat Richemont in der Rechnung 2021/22 allerdings Abschreibungen vorgenommen.

Zürich (awp)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: ZVG,Keystone