SMI 11’159 0.4%  SPI 14’363 0.7%  Dow 34’778 0.7%  DAX 15’400 1.3%  Euro 1.0956 0.0%  EStoxx50 4’034 0.9%  Gold 1’831 0.8%  Bitcoin 51’726 1.0%  Dollar 0.9014 -0.7%  Öl 68.3 0.0% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zukauf 04.05.2021 17:47:37

Relief Therapeutics will Applied Pharma Research (APR) kaufen - Aktie geht deutlich schwächer aus dem Handel

Relief Therapeutics setzt zu einem Zukauf an: Das Biotechnologieunternehmen hat eine verbindliche Absichtserklärung zum Erwerb aller ausstehenden Aktien des Pharmaunternehmens Applied Pharma Research (APR) unterzeichnet.

Gemäss der Vereinbarung bezahlt Relief den APR-Aktionären 22 Millionen Franken in bar plus zusätzliche Barmittel entsprechend dem Umlaufvermögen von APR zum Zeitpunkt des Abschlusses. Dazu kommen weitere 50 Millionen in Relief-Stammaktien. Zusätzlich haben die APR-Eigner Anspruch auf zusätzliche bedingte Zahlungen in Form von einer Kombination aus Bargeld- und Stammaktien.

Die Übernahme werde Reliefs Pipeline um kommerzielle Produkte sowie zusätzliche Programme in der klinischen Entwicklung erweitern, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Sie solle sich erwartungsgemäss sofort positiv auf das Ergebnis auswirken.

Im Zuge der Übernahme werde sich ein noch zu benennender APR-Vertreter zur Wahl in den Verwaltungsrat von Relief stellen. Die Generalversammlung findet am 18. Juni statt.

APR ist ein privat geführtes und in der Schweiz ansässiges Pharmaunternehmen. Es verfügt laut Communiqué über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Erforschung, Entwicklung und weltweiten Vermarktung bekannter Wirkstoffe zur Behandlung von Nischen- oder seltenen Krankheiten.

Die Relief-Aktie schloss in Zürich 3,92 Prozent leichter bei 0,20 Franken.

tt/uh

Genf/Balerna (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Relief Therapeutics,Screenshot