<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
11.11.2015 09:01:41

OTS: BMW Group / BMW Group mit bestem Oktober-Absatz aller Zeiten (FOTO)

BMW Group mit bestem Oktober-Absatz aller Zeiten (FOTO)

München (ots) -

- BMW Group Absatz in ersten zehn Monaten: 1.836.464; +7,1%

- Wachstum in allen drei Haupt-Vertriebsregionen

- BMW X Modelle mit starkem Wachstum

- Hohes Kundeninteresse an neuem BMW 7er

- MINI: +15,4% seit Jahresbeginn, 272.819 Auslieferungen weltweit

Auf die drei besten Absatz-Quartale der Unternehmensgeschichte

folgt für die BMW Group mit dem Oktober ein weiterer Rekordmonat bei

den Auslieferungen. Der Gesamtabsatz der BMW, MINI und Rolls-Royce

Fahrzeuge erreichte im abgelaufenen Monat 191.651 Einheiten und legte

damit gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 4,0% zu. In

den ersten zehn Monaten dieses Jahres stieg der Absatz der BMW Group

um 7,1% auf 1.836.464 Fahrzeuge.

"Unser Absatz wächst in allen Regionen der Welt weiterhin

kontinuierlich, trotz der anhaltenden Volatilität in einigen

Märkten", sagte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG,

zuständig für Vertrieb und Marketing BMW. "Der Absatz unserer BMW X

Modelle zeigt besonders gutes Wachstum, und das in einem

wettbewerbsintensiven Marktumfeld. Der neue BMW X1 erfreut sich einer

extrem hohen Nachfrage. Unsere Kunden auf der ganzen Welt sind

begeistert von dem ebenfalls erst seit kurzem erhältlichen neuen BMW

7er. Daher erwarten wir uns zusätzlichen Rückenwind bis zum Ende des

Jahres", so Robertson weiter.

Der Absatz von BMW Fahrzeugen stieg im Oktober um 6,3% auf 164.915

verkaufte Einheiten. Die Auslieferungen in den ersten zehn Monaten

des Jahres legten gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um

5,8% zu und beliefen sich auf insgesamt 1.560.697 Fahrzeuge. Firma

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft

Der Absatz der BMW 2er Modelle steigt weiterhin und belief sich im

Oktober auf 15.615 Kundenauslieferungen weltweit. Dabei bleibt der

BMW 2er Active Tourer der Bestseller: Mit 7.915 verkauften Einheiten

im Oktober hat er seinen Absatz mehr als vervierfacht. Von der BMW

4er Reihe wurden im Oktober weltweit 11.575 Fahrzeuge abgesetzt, 6,3%

mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Wichtigste Wachstumstreiber

bleiben auch weiterhin die überaus beliebten X Modelle. So stieg der

Oktober-Absatz des BMW X3 um 7,3% auf 11.915 Fahrzeuge, während vom

X4 im Oktober mit 4.428 weltweiten Auslieferungen 5,0% mehr

Automobile abgesetzt wurden. Insgesamt 13.541 BMW X5 gingen im

Oktober an Kunden in aller Welt (+9,1%), und der Absatz des BMW X6

hat sich im abgelaufenen Monat mit 4.335 Fahrzeugen nahezu

verdreifacht.

2.553 BMW i Fahrzeuge wurden im Oktober an Kunden übergeben, 6,2%

mehr als im Oktober 2014. Im Jahresvergleich der ersten zehn Monate

legten die Verkaufszahlen der BMW i Modelle um 78,6% zu (23.133

Einheiten).

Der Absatz von MINI Fahrzeugen ist im Jahresvergleich weiter

gestiegen. Insgesamt 272.819 Einheiten (+15,4%) gingen in den ersten

zehn Monaten dieses Jahres an Kunden in der ganzen Welt. Die

Verkaufszahlen des MINI 3-Türers legten seit Jahresbeginn um 8,0% zu;

insgesamt 105.072 Automobile wurden an Kunden ausgeliefert. Der

weltweite Absatz des MINI 5-Türers beläuft sich in diesem Jahr auf

bislang 75.562 Einheiten. Der MINI 5-Türer erfreut sich seit seinem

Marktstart im September 2014 besonderer Beliebtheit: Die Zahl der

Auslieferungen im abgelaufenen Monat war mit 7.601 rund viermal höher

als im Oktober vergangenen Jahres. Für weiteren Rückenwind dürfte

auch der brandneue MINI Clubman sorgen, der seit Ende Oktober im

Handel ist.

Einmal mehr erzielte die BMW Group Wachstum in allen wichtigen

globalen Vertriebsregionen - sowohl im Oktober als auch seit

Jahresbeginn, entsprechend der von der BMW Group verfolgten Strategie

der weltweit ausgewogenen Absatzverteilung.

Mit etlichen Märkten in Europa, die weiterhin zweistellige

Wachstumsraten verzeichnen, zeigt die Region seit Jahresbeginn eine

starke Entwicklung. Mit insgesamt 816.220 Auslieferungen legte der

Absatz von BMW und MINI gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres

um 10,1% zu. Grossbritannien, der viertgrösste Markt für die BMW Group,

zeigt weiterhin ein deutliches Wachstum mit 189.967 ausgelieferten

Fahrzeugen seit Jahresbeginn (+14,5%). Zahlreiche andere europäische

Märkte erreichten ebenfalls zweistelliges Absatzwachstum: So stiegen

beispielsweise in Italien die Auslieferungen in den ersten zehn

Monaten dieses Jahres um 12,1% (57.889) und in Portugal um 25,5%

(12.130).

Das Absatzvolumen in Amerika steigt kontinuierlich weiter an:

402.276 BMW und MINI Fahrzeuge wurden seit Jahresbeginn an Kunden

übergeben, ein Plus von 5,6%. In den USA belief sich der

Fahrzeugabsatz in den ersten zehn Monaten 2015 auf 328.456 (+5,4%).

Die Kundenauslieferungen in Kanada stiegen im gleichen Zeitraum um

10,0% (34.937), während Mexiko sogar eine Absatz-Zunahme um 18,7%

verzeichnete (14.148).

Auch in Asien wurden in den ersten zehn Monaten dieses Jahres mehr

BMW und MINI Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor: 561.124 Einheiten

bzw. 4,4% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Absatz

auf dem chinesischen Festland wuchs seit Jahresbeginn um 2,3% auf

384.176 BMW und MINI Fahrzeuge. Die Auslieferungen in Südkorea

verzeichnen weiterhin zweistelliges Wachstum: Seit Jahresbeginn

wurden dort 44.567 Fahrzeuge verkauft (+17,5%). Die Auslieferungen in

Japan kletterten seit Jahresbeginn um 9,7% (55.416).

BMW Motorrad setzte sein Absatzwachstum auch im Oktober mit 9.211

ausgelieferten Einheiten fort. Dies entspricht einem Plus von 4,3% im

Vergleich zum Vorjahresmonat. In den ersten zehn Monaten des Jahres

wurden 121.622 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert, +11,5%

gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

BMW Group Absatz im/per Oktober 2015 auf einen Blick

Oktober 2015 Vergleich Per Oktober Vergleich

zum Vorjahr 2015 zum Vorjahr

BMW Group

Automobile 191.651 +4,0% 1.836.464 +7,1%

BMW 164.915 +6,3% 1.560.697 +5,8%

MINI 26.392 -8,5% 272.819 +15,4%

BMW Motorrad 9.211 +4,3% 121.622 +11,5%

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der

weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern

und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als

internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und

Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit

Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von

rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das

Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. EUR, der Umsatz

auf 80,40 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das

Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles

Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group.

Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang

der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung

sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in

seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

OTS: BMW Group

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/28255

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_28255.rss2

ISIN: DE0005190037

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Emma Begley, Wirtschafts- und Finanzkommunikation,

emma.begley@bmwgroup.com Telefon: +49 89 382-72200, Fax +49 89

382-24418

Nikolai Glies, Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation,

nikolai.glies@bmwgroup.com Telefon: +49 89 382-24544, Fax: +49 89

382-24418

Internet: www.press.bmw.de E-Mail: presse@bmw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter

http://www.presseportal.de/pm/28255/3171720 -

Analysen zu BMW Vz.mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

BMW Vz. 62.85 -1.64% BMW Vz.

Finanzen.net News

pagehit