<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zweites Übernahmeangebot 12.11.2019 11:22:00

OSRAM-Führungsgremien empfehlen Annahme der ams-Offerte

OSRAM-Führungsgremien empfehlen Annahme der ams-Offerte

In einer Mitteilung von OSRAM heisst es, zum angebotenen Preis von 41 Euro je Aktie sei der Lichtkonzern angemessen bewertet.

In der Zusammenschlussvereinbarung mit ams seien "viele entscheidende Rahmenbedingungen für die Zukunft von OSRAM und unserer Mitarbeiter" geregelt, erklärte Vorstandschef Olaf Berlien. Der wichtigste Punkt sei, dass die Mitarbeiter an deutschen Standorten bis Ende 2022 vor fusionsbedingten Kündigungen geschützt seien. München soll Co-Konzernzentrale werden und rund die Hälfte der Zentralfunktionen übernehmen. Ex-Siemens-Vorstandsmitglied Brigitte Ederer wird die Umsetzung der Vereinbarung überwachen.

Musikalische Botschaften

Warteschleifenmusik ist bei OSRAM alles andere als Zufall. Seit Monaten verbindet der Münchner Lichtkonzern damit bei seinen Telefonkonferenzen subtile Botschaften. Am Dienstag wurden die Journalisten mit der Ballade "Langsam wochs ma zsamm" ("Langsam wachsen wir zusammen") des österreichischen Schlagersängers Wolfgang Ambros auf das Einlenken des Vorstands zur Übernahme durch die steirische ams eingestimmt.

"Bei uns ist so etwas nie Zufall", sagte Vorstandschef Olaf Berlien. "Bei jedem Call haben wir Musik, die die Stimmungslage bei uns widerspiegelt."

Als sich der OSRAM-Vorstand noch heftig gegen die Übernahme wehrte, bekamen die Journalisten "Geld oder Leben" von der österreichischen Satire-Band "Erste Allgemeine Verunsicherung" zu hören, mit Zeilen wie "Es beherrscht der Obolus seit jeher unsern Globulus" oder "Der Mammon, sagt man, sei ein schnöder, doch ohne ihn ist's noch viel öder." Bei den Analysten war OSRAM noch deutlicher. Hier wählte der Osram-DJ die Rolling Stones: "You can't always get what you want."

DJG/rio/mgo

FRANKFURT (Dow Jones)/ (awp/awp/sda/reu)

Weitere Links:


Bildquelle: Osram,ah,OSRAM

Analysen zu ams AGmehr Analysen

18.11.19 ams buy Kepler Cheuvreux
23.10.19 ams Underperform Credit Suisse Group
23.10.19 ams Neutral JP Morgan Chase & Co.
22.10.19 ams Neutral JP Morgan Chase & Co.
21.10.19 ams Neutral JP Morgan Chase & Co.

Eintrag hinzufügen

Hochspannung bei AMS – Teilentwarnung bei S+B | BX Swiss

Aktien in diesem Artikel

ams AG 47.77 -0.25% ams AG
OSRAM AG 33.86 10.91% OSRAM AG

Finanzen.net News

pagehit
FinanzenNet.Finando.Web.Core.Areas.Article.ViewModels.News.DetailsViewModel FinanzenNet.Finando.Web.Core.Extensions.VueComponent ;