+++ Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zum Thema ETFs +++ -w-
26.07.2019 14:16:43

Oettinger weist Johnsons Drohung zu EU-Austrittsrechnung zurück

BERLIN (Dow Jones)--EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat den britischen Premierminister Boris Johnson davor gewarnt, im Falle eines ungeregelten Brexit die milliardenschwere Austrittsrechnung nicht zu begleichen. "Wenn es ernst würde mit diesen Aussagen, dann würde dies die Bonität des Vereinigten Königreichs gefährden", sagte Oettinger dem Tagesspiegel mit Blick auf eine entsprechende Ankündigung Johnsons. Allerdings sei die von Johnson bei seiner Rede vor seinem Amtssitz in der Downing Street am vergangenen Mittwoch genannte Summe von 39 Milliarden Pfund "nicht mit uns abgestimmt", sagte der CDU-Politiker weiter.

Oettinger betonte, die offenen Beträge seien "haushaltsrechtlich belegbar und nachvollziehbar". Zudem seien die Beträge von Johnsons Vorgängerin Theresa May akzeptiert worden. Falls sich Johnson tatsächlich weigern sollte, die Austrittsrechnung zu begleichen, würde er auch die künftige Zusammenarbeit mit der EU - etwa beim Forschungsrahmenprogramm Horizon - gefährden, warnte der Haushaltskommissar.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/sha

(END) Dow Jones Newswires

July 26, 2019 08:17 ET (12:17 GMT)

Eintrag hinzufügen

Energiemarkt-Update: Quo vadis Rohölpreis? | BX Swiss TV

Finanzen.net News

pagehit