Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Berufliche Vorsorge 06.05.2024 17:56:00

Nestlé-Aktie im Minus: Nestlé-Mitarbeitende in kanadischer Fabrik streiken

Nestlé-Aktie im Minus: Nestlé-Mitarbeitende in kanadischer Fabrik streiken

461 Mitarbeitende einer Nestlé-Fabrik in Kanada sind in einen Streik getreten.

Die Angestellten der Produktionsstätte in Toronto, die dort KitKat, Smarties, den vor allem im angelsächsischen Raum bekannten Schokoriegel Aero sowie Produkte der kanadische Marke Coffee Crisp herstellen, verlangen unter anderem Verbesserungen bei der beruflichen Vorsorge.

Laut dem Präsidenten der lokalen Sektion der zuständigen Gewerkschaft Unifor fehlen Verbesserungen im Pensionsplan von Nestlé für die Mitarbeitenden der Fabrik in Toronto. Zudem stören sich die Gewerkschaftsmitglieder daran, dass der Teuerungsausgleich (Cost-of-Living Adjustment, COLA) für zwei Jahre ausgesetzt wurde.

Nestlé sei "enttäuscht" über die Entscheidung der Gewerkschaftsmitglieder, erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur AWP. "Wir sind stolz auf das Paket, das wir vorgelegt haben und das die Gewerkschaft ihren Mitgliedern empfohlen hat", hiess es in dem Statement.

Ziel von Nestlé sei es nun, die Mitarbeitenden "wieder in Arbeit zu bringen". Dazu werde man mit den Gewerkschaften an einem Tarifvertrag arbeiten, der gleichzeitig sicherstelle, dass der Betrieb in Toronto "auf einem zunehmend schwierigen Markt" wettbewerbsfähig bleibe.

Unmittelbare Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Nestlé-Produkte im Detailhandel erwartet der Konzern aus Vevey nicht. Nestlé beschäftigt in Kanada nach eigenen Angaben rund 3700 Mitarbeitende an zwölf Standorten.

Via SIX verlor die Nestlé-Aktie letztlich um 0,39 Prozent auf 91,36 Franken.

tv/kw

Toronto (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: 360b / Shutterstock.com,Ken Wolter / Shutterstock.com,Keystone