+++ Der Kryptomarkt bleibt in Bewegung. Bitcoin +4% in 7 Tagen. Jetzt handeln. +++ -w-
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
29.05.2020 07:37:45

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires;

===

+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

MONTAG: In Deutschland, Dänemark, Norwegen, Österreich und der Schweiz bleiben die Börsen wegen Pfingsten geschlossen.

+++++ TAGESTHEMA +++++

US-Präsident Donald Trump wird am Freitag eine Pressekonferenz zu China abhalten. Wie Trump ankündigte, werde es dabei um die Antwort der USA auf die chinesische Hongkong-Politik gehen. Am Mittwoch hatte die US-Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ihren Sonderstatus nach US-Recht entzogen und damit auf ein in Peking geplantes Sicherheitsgesetz reagiert, durch das nach Ansicht von Kritikern massiv in die Autonomierechte eingegriffen wird. China verurteilte die Entscheidung mit scharfen Worten. Mit der Meldung drehte die Wall Street ins Minus. Angesichts der chinesischen Pläne für Hongkong berät am Freitag auch der UN-Sicherheitsrat. China hatte vergeblich versucht, dies zu verhindern.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

07:15 DE/Gesco AG, ausführliches Ergebnis 1Q

08:30 DE/Brain Biotechnology Research and Information Network AG,

Ergebnis 1H

09:00 DE/New Work SE, Online-HV

11:00 DE/Teamviewer AG, Online-HV

DIVIDENDENABSCHLAG

Eon 0,46 EUR

Merck KGaA 1,30 EUR

Atoss Software 2,55 EUR

Duerr 0,80 EUR

Euwax 3,26 EUR

FCR Immobilien 0,30 EUR

Fernheizwerk Neukoelln 0,80 EUR

Homag 1,01 EUR

IVU Traffic 0,16 EUR

+++++ INDEXÄNDERUNGEN +++++

- Folgende Index-Änderungen werden mit Handelsbeginn wirksam:

SDAX

+ NEUAUFNAHME

- MLP SE

+ HERAUSNAHME

- Sixt Leasing

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- DE

08:00 DE/Import-/Exportpreise April

Importpreise

PROGNOSE: -1,4% gg Vm/-7,1% gg Vj

zuvor: -3,5% gg Vm/-5,5% gg Vj

08:00 Einzelhandelsumsatz April

saisonbereinigt real

PROGNOSE: -12,0% gg Vm

zuvor: -4,0% gg Vm

- FR

08:45 Verbraucherpreise Mai (vorläufig)

PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+0,3% gg Vj

zuvor: 0,0% gg Vm/+0,3% gg Vj

HVPI

PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+0,3% gg Vj

zuvor: 0,0% gg Vm/+0,4% gg Vj

08:45 Privater Verbrauch April

PROGNOSE: -19,0% gg Vm/-34,2% gg Vj

zuvor: -17,9% gg Vm/-18,1% gg Vj

- IT

11:00 Verbraucherpreise Mai (vorläufig)

PROGNOSE: -0,1% gg Vm/0,0% gg Vj

zuvor: +0,1% gg Vm/0,0% gg Vj

- EU

10:00 EZB, Geldmenge M3 und Kreditvergabe April

PROGNOSE: +7,7% gg Vj

zuvor: +7,5% gg Vj

Drei-Monats-Rate

PROGNOSE: +6,8% gg Vj

zuvor: +6,0% gg Vj

11:00 Verbraucherpreise Eurozone Mai (Vorabschätzung)

Eurozone

PROGNOSE: -0,1% gg Vm/+0,1% gg Vj

zuvor: +0,3% gg Vm/+0,3% gg Vj

Kernrate (ohne Energie, Nahrung, Alkohol, Tabak)

PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+0,9% gg Vj

zuvor: +0,7% gg Vm/+0,9% gg Vj

- US

14:30 Persönliche Ausgaben und Einkommen April

Persönliche Ausgaben

PROGNOSE: -12,9% gg Vm

zuvor: -7,5% gg Vm

Persönliche Einkommen

PROGNOSE: -5,0% gg Vm

zuvor: -2,0% gg Vm

15:45 Index Einkaufsmanager Chicago Mai

PROGNOSE: 40,0

zuvor: 35,4

16:00 Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan

Mai (2. Umfrage)

PROGNOSE: 74,0

1. Umfrage: 73,7

zuvor: 71,8

+++++ AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN +++++

11:00 IT/Auktion 1,85-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Juli 2025

im Volumen von 2 bis 2,5 Mrd EUR

Auktion 0,5-prozentiger Anleihen mit Laufzeit August 2030

im Volumen von 3,5 bis 4 Mrd EUR

Auktion zinsvariabler Anleihen mit Laufzeit Dezember 2023

im Volumen von 0,75 bis 1 Mrd EUR

+++++ ÜBERSICHT FUTURES / INDIZES +++++

Aktuell:

INDEX Stand +/- %

DAX-Future 11.663,50 -0,25

S&P-500-Indikation 3.035,50 -0,19

Nasdaq-100-Indikation 9.454,50 -0,02

Nikkei-225 21.829,86 -0,39

Schanghai-Composite 2.846,41 0,01

+/- Ticks

Bund -Future 172,24% +17

Vortag:

INDEX Vortagesschluss +/- %

DAX 11.781,13 1,06

DAX-Future 11.692,50 -0,22

XDAX 11.692,07 -0,25

MDAX 25.633,68 1,92

TecDAX 3.172,96 2,04

EuroStoxx50 3.094,47 1,42

Stoxx50 2.935,66 1,61

Dow-Jones 25.400,64 -0,58

S&P-500-Index 3.029,73 -0,21

Nasdaq-Comp. 9.368,99 -0,46

EUREX zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 172,07% +17

+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Ausblick: Die Aktienmärkte werden zum Wochenschluss mit einem schwächeren Handelsstart erwartet. Am Morgen belasten zunächst die schwachen Vorgaben der Wall Street. Hier ging es für die Indizes in der letzten Handelsstunde deutlich nach unten. Den Auslöser lieferte US-Präsident Donald Trump mit seiner Ankündigung, am Freitag über Massnahmen der USA wegen Chinas Hongkong-Politik zu informieren. Mit der Ankündigung kehren nun die Sorgen über einen neuen Handelskriegs zurück. Aber auch für den Finanzmarkt könnte dies ganz konkrete Folgen haben. "Würden die USA in Zukunft Hongkong wie jede andere Stadt in China einstufen, könnten Rating-Agenturen diese Praxis übernehmen", so ein Marktteilnehmer. Aktuell zählt die chinesische Sonderverwaltungszone zum MSCI-World-Index der Industrienationen, China dagegen zu dem der Schwellenländer. Sollte Hongkong den aktuellen Status verlieren, müssten Anleger hier ihr Geld neu allokieren, was einen Kapitalabfluss aus Hongkong zur Folge hätte.

Rückblick: Fester - Zunehmende Hoffnungen auf eine Wiederbelebung der globalen Wirtschaft haben die Aktienmärkte beflügelt. Gesucht waren Aktien sämtlicher Branchen. Lediglich die china-lastigen Autowerte bremsten den Markt aus Sorge vor einer weiteren Eskalation der Lage um Hongkong etwas aus. Der DAX stieg fast auf ein Dreimonatshoch. In den USA fielen die BIP-Daten zum ersten Quartal zwar noch etwas schlechter aus als zunächst vermeldet, der Markt blickte aber nach vorn und setzte auf ein Ende der Entlassungswelle. Denn erstmals seit März ist die Zahl der neuen Arbeitslosengeldempfänger gesunken. Dazu trieb der Plan der EU-Kommission für einen Wiederaufbaufonds von 750 Milliarden Euro gegen die Folgen der Coronavirus-Krise weiter an. Die china-abhängigen Autowerte fielen, so VW um 2,1 Prozent und Daimler um 1,4 Prozent. Dagegen waren Fluglinientitel gesucht, da die Coronaviruskrise auch als Chance für eine massive Verschlankung gesehen wurde. Unter anderem will Easyjet 30 Prozent der Stellen abbauen. Die Aktien stiegen um 4,4 Prozent und Lufthansa um 5,4 Prozent.

DAX/MDAX/TECDAX

Fester - Gekauft wurde querbeet. Selbst defensive Aktien wie Merck KGaA, Fresenius Medical Care und Vonovia legten zwischen 3 und gut 4 Prozent zu. Wirecard stiegen um 5,3 Prozent, nachdem Vorstand Markus Braun eigene Aktien gekauft hatte. Weiter aufwärts ging es auch mit Onlinewerten als Profiteure der Coronavirus-Krise. Im MDAX stiegen Delivery Hero um 4,8 Prozent und Teamviewer um 4,5 Prozent, Zalando stiegen um 3,2 Prozent. Knorr-Bremse vermeldete besser als befürchtet ausgefallene Quartalszahlen. Die Aktien stiegen um 1,2 Prozent. Auch JDC meldete gute Zahlen, die Aktien kletterten um 4,7 Prozent. Nordex legten nach einem Auftrag über ein 27 MW-Projekt von Innogy um 2 Prozent zu

XETRA-NACHBÖRSE

Im Gefolge der Wall Street drehte der Markt nach unten ab. Anlass war die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, in Kürze über Massnahmen der USA wegen Chinas Hongkong-Politik zu informieren. Am Mittwoch hatte die US-Regierung bereits erste Massnahmen verkündet. Auffällige Einzelaktien fanden sich nicht.

USA / WALL STREET

Leichter - Der Dow-Jones-Index drehte im späten Geschäfts ins Minus, nachdem US-Präsident Donald Trump angekündigt hatte, er werde am Freitag über seine Antwort auf Chinas Hongkong-Politik informieren. Vor dem Rückschlag im späten Handel hatten sich Anleger zunehmend kauffreundiger gezeigt. Positiv wurde der erste Rückgang neuer Arbeitslosengeldempfänger seit März gesehen. Unter den Einzelwerten tendierten HP 12,3 Prozent im Minus. Im zweiten Geschäftsquartal enttäuschte der Umsatz. Dagegen legte die Boeing-Aktie um 0,2 Prozent zu. Der US-Flugzeughersteller hatte die Produktion der einem weltweiten Flugverbot unterliegenden 737 Max wieder aufgenommen. Walt Disney fielen um 3,9 Prozent. Analyst David Miller von Imperial Capital war der Meinung, dass die Aktie "zu schnell zu hoch" gestiegen sei. Dollar Tree verteuerten sich um 11,6 Prozent. Die Discount-Ladenkette hatte im ersten Quartal einen flächenbereinigten Umsatzzuwachs von 7 Prozent verzeichnet.

Die US-Anleihen gaben mit den positiv audgenommenen Konjunkturdaten nach. Die Rendite zehnjähriger Titel stieg um 1,6 Basispunkte auf 0,70 Prozent.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

May 29, 2020 01:37 ET (05:37 GMT)

Eintrag hinzufügen

Aktien Top Flop

Swiss Life Hldg 353.70
-0.06 %
Swisscom 505.00
-0.20 %
CieFinRichemont 59.90
-0.23 %
Zurich Insur Gr 344.10
-0.32 %
CS Group 10.43
-0.33 %
Roche Hldg G 310.70
-1.49 %
Lonza Grp 555.40
-1.66 %
Sika 207.40
-1.80 %
Alcon 55.82
-1.93 %
Givaudan 3’747.00
-2.09 %
USA: Marktbewertung & Präsidentenwahl im Fokus | BX Swiss TV

Indizes in diesem Artikel

DAX 12’901.34
-0.71%

Finanzen.net News

pagehit