+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
11.09.2019 13:12:19

Merck sieht sich auf Kurs - Positive Signale von FDA

Düsseldorf/Frankfurt (Reuters) - Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck sieht sich bei seinen Zielen auf Kurs.

In den kommenden Jahren strebt der Dax-Konzern in allen Unternehmensbereichen profitables Wachstum an. Auch das zuletzt schwächelnde Spezialchemiegeschäft liege bei der Transformation im Plan, teilte das Darmstädter Unternehmen am Mittwoch mit. Ab 2020 sei in der Sparte im Durchschnitt mit einem organischen Umsatzplus von zwei bis drei Prozent zu rechnen. Dabei soll Merck auch eine Erholung des Halbleitermarkts zugute kommen.

Positive Signale gab es zudem von der US-Arzneimittelbehörde FDA. Die Aufseher erteilten dem Wirkstoff Tepotinib zur Behandlung von Lungenkrebs den sogenannten Status "Breakthrough Therapy". Damit beschleunigen sich die Überprüfungen zur Zulassung. Das Medikament soll bei bestimmten aggressiven Lungen-Tumoren eingesetzt werden. Auch die auf diesen seltenen Krankheitstyp abzielenden Arzneien der Rivalen Novartis und Pfizer hatten bereits den Status einer bahnbrechenden Therapie erhalten. Merck betonte am Mittwoch, Tepotinib allein entwickeln zu wollen.

Bis 2022 wollen die Südhessen mit neuen Medikamenten zusätzliche Umsätze von rund zwei Milliarden Euro jährlich erzielen. Vor allem das Mittel Mavenclad zur oralen MS-Therapie sowie das Medikament Bavencio zur Behandlung bei fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom sollen dazu beitragen. In der Sparte Life Science peilt Merck mit einem Plus von fünf bis acht Prozent auch in den kommenden Jahren ein stärkeres Wachstum als der Markt an. Merck bekräftigte weiter, die 6,5 Milliarden Dollar schwere Übernahme des US-Chip-Zulieferers Versum und den Kauf der US-Firma Intermolecular für 62 Millionen Dollar im zweiten Halbjahr abschliessen zu wollen. Die Zukäufe sollen das Spezialchemiegeschäft stärken.

Nachrichten zu Merck KGaA Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-3 Shmehr Nachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Analysen zu Merck KGaA Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-3 Shmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Auf und Ab nach Brexit-Deal und Quartalszahlen | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Merck KGaA 102.20 -1.02% Merck KGaA

Finanzen.net News

pagehit