<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
14.04.2020 10:17:46

MÄRKTE ASIEN/Fest - Chinesische Handelsdaten schüren Hoffnung

Von Steffen Gosenheimer

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Mit Unterstützung besser als erwartet ausgefallener chinesischer Außenhandelsdaten ist es am Dienstag an den ostasiatischen Aktienmärkten und in Australien nach oben gegangen. Verluste an jenen Plätzen, an denen am Ostermontag gehandelt wurde, wurden wieder aufgeholt. Für Zuversicht sorgt daneben die Hoffnung, dass die Coronavirus-Pandemie zumindest in einigen Regionen der Welt ihren Höhepunkt erreicht haben könnte angesichts sinkender Neuinfektionszahlen und Todesfälle.

Dass Länder wie Frankreich oder Italien ihre Restriktionen für soziale Kontakte verlängert haben, tat dem keinen Abbruch, zumal vielerorts die Diskussionen um Lockerungen immer intensiver geführt werden.

Der Nikkei-Index in Japan legte um 3,1 Prozent auf 19.638 Punkte zu, in Seoul ging es mit 1,7 Prozent ebenfalls kräftiger nach oben. Die chinesischen Börsen in Hongkong und Schanghai kamen um 1,6 bzw. rund 0,6 Prozent voran. In Hongkong war an Ostermontag anders als an den anderen Plätzen nicht gehandelt worden.

Handelsdaten sorgen für Hoffnung, aber auch Skepsis

Für einen Hoffnungsschimmer sorgte, dass die chinesischen Exporte ebenso wie die Importe im März längst nicht so stark gesunken sind, wie Volkswirte geschätzt hatten. Gleichwohl fielen die Exporte deutlich um 6,6 Prozent, während die Importe nur leicht zurückgingen. Bei letzteren dürften aber Vereinbarungen zwischen China und den USA zur Beilegung des Handelsstreits eine Rolle gespielt haben. So stiegen die Einfuhren von Schweinefleisch und Sojabohnen sowie allgemein Agrarprodukten aus den USA.

Daniel Gerard, Marktstratege bei State Street Global Markets, warnte: "Heute feiern wir vielleicht die besser als gedacht ausgefallenen Handelsdaten, aber für morgen dürfte das schon nicht mehr genug sein". Volkswirtin Iris Pang von der ING Bank relativierte die Daten mit dem Verweis darauf, dass es bis Mitte März außerhalb Chinas keine ernstzunehmende Stilllegung des öffentlichen Lebens gegeben habe und dass erst ab da Aufträge gekürzt oder storniert worden seien. Das werde sich in den Daten für April und Mai niederschlagen.

Am Ölmarkt stiegen die Preise moderat. Brentöl verteuerte sich zuletzt um 0,3 Prozent auf 31,85 Dollar je Barrel. Die bereits am Vortag gesehene Stabilisierung nach der Einigung der Opec+-Gruppe auf eine deutliche Senkung der Ölfördermenge setzte sich damit fort. Dass die Preise nicht stärker zulegten, führen Marktbeobachter auf die weit verbreitete Skepsis zurück, dass der Beschluss auch so umgesetzt wird von den diversen daran beteiligten Staaten. Zudem halten viele Experten die Senkung für nicht ausreichend angesichts des deutlichen Nachfragerückgangs wegen der Corona-Pandemie.

Das Gold setzte seine Aufwärtsbewegung gebremst fort. Das Edelmetall profitiert aktuell von Spekulationen auf einen weltweiten Inflationsanstieg angesichts der Flut von Notenbankgeld zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Zuletzt kostete die Feinunze 1.715 Dollar.

Berg- und Talfahrt bei Softbank

Unter den Einzelwerten schnellten in Tokio Softbank um 5,2 Prozent nach oben, nachdem sie mit einem kräftigen Minus in den Tag gestartet waren. Das Telekommunikations- und Medienunternehmen hat den ersten Jahresverlust seit 15 Jahren angekündigt - belastet von einem erwarteten Minus von fast 17 Milliarden Dollar bei seinem Beteiligungsfonds Vision Fund. Für Familymart ging es um über 9 Prozent nach oben, nachdem das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr einen 38-prozentigen Nettogewinnanstieg angekündigt hatte.

In Sydney schossen Afterpay um 29 Prozent nach oben, nachdem ein Zwischenbericht des Zahlungsdienstleisters nur begrenzte Auswirkungen der Pandemie auf das Geschäft gezeigt hatte.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 5.488,10 +1,87% -17,89% 08:00

Nikkei-225 (Tokio) 19.638,81 +3,13% -19,50% 08:00

Kospi (Seoul) 1.857,08 +1,72% -15,50% 08:00

Schanghai-Comp. 2.827,28 +1,59% -7,31% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 24.416,42 +0,48% -13,80% 10:00

Taiex (Taiwan) 10.338,83 +2,23% -13,82% 07:30

Straits-Times (Sing.) 2.628,46 +2,38% -20,34% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.370,46 +1,06% -14,65% 11:00

BSE (Mumbai) 30.690,02 -1,51% -25,70% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 10:01h % YTD

EUR/USD 1,0930 +0,2% 1,0909 1,0789 -2,6%

EUR/JPY 117,69 +0,1% 117,53 116,77 -3,5%

EUR/GBP 0,8701 -0,2% 0,8721 0,8747 +2,8%

GBP/USD 1,2560 +0,4% 1,2512 1,2336 -5,2%

USD/JPY 107,68 -0,0% 107,73 108,22 -0,9%

USD/KRW 1213,89 +0,2% 1211,10 1232,14 +5,1%

USD/CNY 7,0509 -0,0% 7,0527 7,0942 +1,3%

USD/CNH 7,0548 +0,0% 7,0533 7,1103 +1,3%

USD/HKD 7,7513 -0,0% 7,7523 7,7533 -0,5%

AUD/USD 0,6415 +0,5% 0,6383 0,6030 -8,5%

NZD/USD 0,6111 +0,3% 0,6091 0,5883 -9,2%

Bitcoin

BTC/USD 6.835,26 -0,0% 6.838,26 6.965,07 -5,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 22,30 22,41 -0,5% -0,11 -62,8%

Brent/ICE 31,90 31,74 +0,5% 0,16 -50,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.724,56 1.714,30 +0,6% +10,26 +13,7%

Silber (Spot) 15,59 15,50 +0,6% +0,09 -12,6%

Platin (Spot) 772,20 752,55 +2,6% +19,65 -20,0%

Kupfer-Future 2,32 2,30 +0,6% +0,01 -17,5%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/smh

(END) Dow Jones Newswires

April 14, 2020 04:18 ET (08:18 GMT)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.


Analysen zu Afterpay Touch Group Ltd

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'581.95 19.91 TSSMOU
Short 11'851.73 13.43 XSSMTU
Short 12'255.53 8.99 SMIR9U
SMI-Kurs: 11'168.03 25.11.2022 17:31:15
Long 10'680.91 18.58 FWSSMU
Long 10'435.45 13.27 A5SSMU
Long 10'025.82 8.92 3SSMJU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 28'162.83 -0.42%

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.