<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
22.02.2019 09:30:37

Lohn von Sika-Chef Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken

Baar (awp) - Sika-Chef Paul Schuler hat 2018 einen Lohn von 3,87 Millionen Franken bekommen. Das ist mehr als die 3,37 Millionen, die er 2017 erhalten hatte. Schuler übernahm den Chefposten allerdings erst im Juli 2017, zuvor war er Regionalleiter für Europa, Naher Osten und Asien und Mitglied der Konzernleitung gewesen.

Schulers fixes Grundgehalt beträgt 960'000 Franken, dazu kommen Boni, sonstige Aufwendungen und Sozialversicherungsbeiträge, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Jahresbericht von Sika hervorgeht. Für die Entlöhnung der gesamten Konzernleitung gab Sika im letzten Jahr 16,5 Millionen Franken aus, nach 18,7 Millionen in 2017. Seinerzeit zählte die Geschäftsleitung noch elf Mitglieder, heute nur noch neun.

Der Verwaltungsrat hat 2018 eine Vergütung von 2,85 Millionen Franken bezogen. Der Löwenanteil entfiel mit gut 873'000 Franken auf VR-Präsident Paul Hälg. Davor musste der Sika-Verwaltungsrat während mehr als drei Jahren gratis arbeiten. Er war von der Familie Burkard auf Nulldiät gesetzt worden - als "Retourkutsche" für den Widerstand der sechs unabhängigen Verwaltungsräte gegen den Verkauf des Unternehmens an Saint-Gobain.

Inzwischen wurde das Aufsichtsgremium - und damit auch die drei inzwischen zurückgetretenen Vertreter der Erbenfamilie im Verwaltungsrat - für seine Arbeit nachträglich bezahlt. Im Juni segneten die Aktionäre die Vergütung für die Jahre 2015 bis 2017 ab und liessen dafür insgesamt 8,64 Millionen Franken springen.

ra/jr

Analysen zu Sika AGmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Sika AG 152.35 -0.07% Sika AG

Finanzen.net News

pagehit