<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
>
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
22.07.2019 18:29:55

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

Härterer Wettbewerb bei Messsystemen und ein schwächeres Möbelgeschäft machen der Dürr AG einen Strich durch die Jahresplanung. Der im MDAX notierte Maschinen- und Anlagenbauer erwartet daher 2019 nur noch eine EBIT-Marge von 5,5 bis 6,0 Prozent statt von 6,5 bis 7,0 Prozent. Auch die Zielbandbreite für das EBIT vor Sondereffekten wurde gesenkt: auf 6,0 bis 6,5 von zuvor 7,0 bis 7,5 Prozent. Der freie Cashflow werde voraussichtlich geringer ausfallen als im Vorjahr (78,4 Millionen Euro), hiess es weiter. Bisher wurde eine Steigerung angestrebt.

Rheinmetall modernisiert Schützenpanzer Puma für 470 Mio Euro

Rheinmetall hat einen Auftrag zur Modernisierung des Schützenpanzers Puma im Wert von mehr als 470 Millionen Euro erhalten. Das Auftragspaket umfasse unter anderem die komplette logistische Versorgung über einen Zeitraum von fünf Jahren, also Ersatzteile und Sonderwerkzeuge sowie die Ersatzteillogistik, teilte die Rheinmetall AG mit.

Curasan begibt 2,9 Millionen neue Aktien

Die Curasan AG will ihre geplante Kapitalerhöhung in voller Höhe durchführen und somit gut 2,9 Millionen neue Aktien begeben. Der Anteil der bestehenden Aktionäre verwässert sich dadurch um knapp die Hälfte. Durch die Kapitalerhöhung fliesst der Curasan AG ein Nettoemissionserlös von 3,0 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen mitteilte.

Unicredit erwägt Abbau von bis zu 10.00 Arbeitsplätzen - Medien

Unicredit erwägt nach einem Medienbericht einen signifikanten Abbau von Arbeitsplätzen in mehreren Ländern sowie Kostensenkungen. Als Teil eines strategischen Plans, der im Dezember veröffentlicht werden soll, könnten in der italienischen Bank bis zu 10.000 Arbeitsplätze verloren gehen und andere operative Kosten um bis zu 10 Prozent gesenkt werden, berichtet Bloomberg mit Verweis auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Halliburton patzt im Nordamerikageschäft

Im zweiten Quartal ist es für Halliburton auf dem Heimatmarkt schlecht gelaufen. Der Dienstleister für die Ölbranche meldete für Nordamerika einen Umsatzeinbruch um 13 Prozent auf 3,33 Milliarden US-Dollar. Insgesamt gingen die Einnahmen um 4 Prozent auf 5,93 Milliarden Dollar zurück. Laut Factset hatten Analysten mit einem Umsatz von 5,97 Milliarden Dollar gerechnet. Ölfeld-Dienstleistern machen vor allem die Ausgabensenkungen der US-Schieferunternehmen angesichts einer Produktionsverlangsamung Probleme.

Ebay findet zwei Manager für die Unternehmensführung

Das Internet-Auktionshaus Ebay hat zwei hochrangige Neuzugänge im Management-Team. Pete Thompson werde der Produktchef, er komme von Amazon, wo er als Vizepräsident für die Kommunikationsschnittstelle Alexa zuständig war, teilte Ebay mit. Mazen Rawashdeh werde neuer Technologiechef (CTO). Er war bis 2011 schon einmal bei Ebay, wechselte dann aber zu Twitter und arbeitete schliesslich vier Jahre als Investor und Berater.

Energietechnikhersteller Eaton kauft Souriau-Sunbank

Das Energietechnikunternehmen Eaton kauft für 920 Millionen US-Dollar den Geschäftsbereich Souriau-Sunbank Connection Technologies des Unternehmens Transdigm Group. Dabei belaufe sich der Kaufpreis auf das Zwölffache des EBITDA, teilten beide Unternehmen mit.

Fitch versieht Boeing-Rating mit negativem Ausblick

Fitch hat die Bonität des Flugzeugherstellers Boeing zwar mit "A" bestätigt, aber mit einem negativen Ausblick versehen. Damit würden nun die Probleme berücksichtigt, die Boeing nach dem Flugverbot mit seinem Modell 737 MAX habe, begründete Fitch den Schritt.

Equifax stimmt Zahlung von bis zu 700 Mio Dollar wegen Datenlecks zu

Der US-Finanzdienstleister Equifax hat im Rahmen eines Vergleichs der Zahlung von bis zu 700 Millionen US-Dollar wegen der unzureichenden Sicherung gespeicherter Daten zugestimmt. Das teilte die US-Regulierungsbehörde FTC (Federal Trade Commission) am Montag in Washington mit. Hintergrund ist ein gewaltiges Datenleck, von dem 2017 fast 150 Millionen US-Bürger betroffen waren.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

July 22, 2019 12:30 ET (16:30 GMT)

Eintrag hinzufügen

Energiemarkt-Update: Quo vadis Rohölpreis? | BX Swiss TV

Indizes in diesem Artikel

MDAX 25'958.01
-0.07%

Finanzen.net News

pagehit