SMI 11’136 0.0%  SPI 14’334 0.3%  Dow 34’271 -0.2%  DAX 15’394 0.0%  Euro 1.0965 -0.1%  EStoxx50 4’009 0.1%  Gold 1’867 0.1%  Bitcoin 39’045 -0.6%  Dollar 0.8972 -0.6%  Öl 69.3 -0.5% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Mehr Betriebsgewinn erwartet 23.04.2021 17:52:00

LafargeHolcim-Aktie im Plus: LafargeHolcim wächst im 1. Quartal und verdoppelt Gewinn

LafargeHolcim ist so gut wie noch nie in ein neues Jahr gestartet.

Im ersten Quartal 2021 wurde der Umsatz gesteigert und der Betriebsgewinn verdoppelt. Der Baustoffkonzern rechnet mit einer Beschleunigung des Wachstums und hebt seinen Ausblick für das laufende Jahr an.

Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent auf 5,36 Milliarden Franken, wie LafargeHolcim am Freitag mitteilte. Auf vergleichbarer Basis (like for like), also bereinigt um Verkäufe, Zukäufe und Währungen, wurde ein Plus von 7,4 Prozent erreicht.

Der Betriebsgewinn EBIT verdoppelte sich auf 528 Millionen Franken. Auf vergleichbarer Basis betrug das Plus 130 Prozent. Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten beim Umsatz und EBIT deutlich übertroffen.

Alle Regionen profitabler

Alle Regionen hätten eine deutliche Margensteigerung erreicht. Europa habe mit kräftigem Margenwachstum eine gute Dynamik gezeigt. In der Region Naher Osten und Afrika verbesserte sich die wiederkehrende EBIT-Marge erheblich.

Der starke Wachstumskurs der letzten Quartale habe sich fortgesetzt, schrieb der Konzern. "Wir gehen davon aus, dass sich diese Dynamik durch die Übernahme von Firestone Building Products und die vielen angekündigten staatlichen Konjunkturprogramme beschleunigen wird", erklärte Konzernchef Jan Jenisch in der Mitteilung.

Er verwies dabei etwa auf das 2 Billionen schwere "Build Back Better"-Programm in den USA, den "National Infrastructure Pipeline"-Plan in Indien oder den Infrastrukturplan Grossbritanniens im Volumen von 800 Millionen Franken.

Mehr Betriebsgewinn erwartet

Mit Blick nach vorne rechnet LafargeHolcim mit eines Fortsetzung des Trends. Beim bereinigten EBIT auf vergleichbarer Basis wird mit einem Wachstum von mindestens 10 Prozent gerechnet. Bislang hatte das Unternehmen ein Plus von 7 Prozent erwartet.

Der Konzern rechnet damit, die eigentlich für das kommende Jahr gesetzten Ziele (Strategie 2022 genannt) bereits ein Jahr früher zu erreichen. Dazu zählt auch ein Wachstum beim Umsatz auf vergleichbarer Basis von 3 bis 5 Prozent.

So reagiert die LafargeHolcim-Aktie

Die Aktien von LafargeHolcim zeigten sich in einem schwächeren Gesamtmarkt am Freitag nach Q1-Zahlen volatil. Dabei ist der Zementkonzern stark wie nie ins neue Jahr gestartet und hat die Erwartungen der Analysten beim Umsatz und EBIT jeweils deutlich übertroffen. Nach dem starken Kurszuwachs der letzten Wochen könnten Gewinnmitnahmen eine Rolle spielen.

Angesichts der starken Aktienkursentwicklung der letzten Woche könnten als hier also auch Gewinnmitnahmen mit reinspielen. Alleine im letzten Monat haben die Papiere 8 Prozent hinzugewonnen.

Die Kommentare auf die Zahlen fallen entsprechend positiv aus. So spricht Vontobel von einem "sehr starken Start" ins neue Jahr. Erreicht worden sei dieser dank einer starken Nachfrage in den Endmärkten und erheblicher Kosteneinsparungen - trotz des noch immer deutlichen Gegenwinds bei den Wechselkursen und des ungünstigen Wetters in Nordamerika, so der zuständige Analyst.

Und Barclays sieht selbst die kühnsten Erwartungen deutlich übertroffen. Dabei hätten die Ergebnisse einmal mehr die charakteristischen Wettbewerbsvorteile von LafargeHolcim unterstrichen - sprich das hohe Engagement in Schwellenländern sowie das starke Kostenmanagement, heisst es im Kommentar der britischen Bank.

Hervorgehoben werden in Analystenkreise auch die weiteren starken Aussichten. So verweist die ZKB auf die vom Management angezeigten anhaltend positiven Nachfragetrends in allen Regionen, wobei im zweiten Halbjahr Konjunkturprogramme die Nachfrage zusätzlich ankurbeln sollten. Insbesondere in den USA dürfte seines Erachtens nach einem noch verhaltenen Jahresstart die Entwicklung deutlich zulegen, so der zuständige ZKB-Experte. Am Freitag beendete die LafargeHolcim-Aktie den Handel an der SIX mit plus 0,42 Prozent bei 56,98 Franken. Jona (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,THOMAS SAMSON/AFP/Getty Images


Analysen zu LafargeHolcim Ltd. (I)

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
29.04.21 LafargeHolcim buy Goldman Sachs Group Inc.
27.04.21 LafargeHolcim buy UBS AG
26.04.21 LafargeHolcim buy Deutsche Bank AG
26.04.21 LafargeHolcim overweight Morgan Stanley
26.04.21 LafargeHolcim overweight Barclays Capital

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Marktupdate 18. Mai 21: Märkte wieder im Angriffsmodus | BX Swiss TV

Aktuell legen die Indices wieder zu. Der Dax konnte ein neues Rekordhoch markieren. Wie die Erwartungen für die nächsten Tage sind, und welche Einzeltitel grössere Kurssprünge aufweisen, erfahren Sie im Marktupdate mit Georg Zimmermann bei BX Swiss TV.

#BXSwiss #Börse #SMI #Berichtssaison #Sonova #Vodafone #HomeDepot #Walmart #Cisco #Richemont

Marktupdate 18. Mai 21: Märkte wieder im Angriffsmodus | BX Swiss TV

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit