+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zugeschnappt 22.06.2015 08:46:00

Kuoni verkauft Reisegeschäft an Rewe

Kuoni verkauft Reisegeschäft an Rewe

Die Reisesparte des deutschen Detailhandelskonzern Rewe übernimmt alle zum Verkauf stehenden Aktivitäten in der Schweiz, Grossbritannien, Skandinavien/Finnland und Benelux. Zum Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Übernahme wird im dritten Quartal 2015 erwartet.

Sämtliche Mitarbeitende und Standorte würden von Rewe übernommen und die alle bestehenden Geschäfte sollen fortgeführt werden, teilt Kuoni am Montagmorgen mit. 2014 hatten die verkauften Aktivitäten einen Nettoerlös von rund 2 Mrd CHF erzielt. Die Kuoni Gruppe bleibt Eigentümerin der Marke Kuoni, wobei Rewe die Rechte zur Nutzung der Marke in der Schweiz und in Grossbritannien erhält.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Laut Kuoni wird der Verkauf das Halbjahresergebnis bei den nicht fortgeführten Aktivitäten mit rund 180 Mio CHF belasten. Der grosse Teil dieser Belastung sei dabei nicht liquiditätswirksam, heisst es weiter. Zusätzlich müssten bei Abschluss der Transaktion die aufgelaufenen Währungsumrechnungsverluste von 164 Mio CHF (per Ende Mai 2015) verbucht werden.

STRATEGISCHE NEUAUSRICHTUNG SCHNELLER ALS GEPLANT

Bereits im Januar hatte Kuoni Group über den geplanten Verkauf der Aktivitäten bis Ende 2015 informiert. "Mit dem Verkauf des gesamten europäischen Reiseveranstaltergeschäfts können wir die strategische Neuausrichtung der Kuoni Group schneller vollziehen als geplant", wird VR-Präsident Heinz Karrer in der Meldung zitiert.

Für die verbliebenen Reiseveranstalteraktivitäten in Indien und Hong Kong/China soll die Suche nach neuen Eigentümern im Laufe des Jahres 2015 abgeschlossen werden. An der bisherigen Dividendenpolitik einer Ausschüttung von 40 bis 45% des den Aktionären zurechenbaren Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten soll festgehalten werden, so die heutige Meldung.

Kuoni will sich strategisch als Dienstleister für die globale Reiseindustrie positionieren. Die Gruppe wird sich dabei fortan auf die Divisionen Global Travel Services, Global Travel Distribution und die Visa-Sparte VFS global konzentrieren.

(awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone