Bitcoin steigt nach dem Halving wieder über 9‘000 Franken. Jetzt Bitcoin handeln! -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
"Grosser Einschnitt" 16.03.2020 17:52:00

Jungfraubahnen-Aktie bricht ein: Jungfraubahnen werden Kurzarbeit anmelden

Jungfraubahnen-Aktie bricht ein: Jungfraubahnen werden Kurzarbeit anmelden

"Was jetzt passiert, ist ein grosser Einschnitt. Die Schliessung wird wirtschaftliche Auswirkungen für die ganze Jungfrau Region haben", erklärte CEO Urs Kessler gegenüber "20 Minuten". Seit der Eröffnung der Bahn im Jahr 1912 sei das Jungfraujoch nur während des Ersten Weltkrieges länger geschlossen gewesen.

Die finanziellen Folgen für sein Unternehmen kann Kessler noch nicht abschätzen. Seien im Januar und Februar nur 1,7 Prozent weniger Gäste auf das Jungfraujoch gefahren, sei die Situation jetzt "komplett anders". Er hoffe, dass der Betrieb wieder im Laufe des Mai hochgefahren werden könne. Dann werde man mit einem "hellblauen Auge" davonkommen. Denn März und April seien "nicht die stärksten Monate" und derzeit würden viele Gruppenreisen auf den Sommer verschoben.

Nun werde das Unternehmen für das Personal der Restaurants sowie weiterer Sparten Kurzarbeit anmelden, erklärte Kessler weiter. "Es ist unser Ziel, keine Leute entlassen zu müssen." Zudem werde ein Kostensekungsprogramm gestartet. In vielen Bereichen würden die Mitarbeitenden nun Überzeit abbauen und Ferien beziehen.

Die Jungfraubahnen-Aktie brach am Montag in einem schwachen Markt an der SIX um 6,97 Prozent ein auf 101,40 Franken.

ra/

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Daan Kloeg / Shutterstock.com,Keystone