Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Enge Zusammenarbeit 29.05.2024 16:35:00

Intel-Aktie schwächer: Anscheinend Verzögerungen beim Bau von neuer Chipfabrik in Magdeburg

Intel-Aktie schwächer: Anscheinend Verzögerungen beim Bau von neuer Chipfabrik in Magdeburg

Bei den Vorbereitungen zum Bau der geplanten Chip-Fabriken des US-Unternehmens Intel in Magdeburg kommt es zu Verzögerungen.

Wie die "Magdeburger Volksstimme" am Mittwoch berichtete, wird der Abtrag des Mutterbodens auf dem Baugelände frühestens ab Mai 2025 erfolgen. Eine Ausschreibung für diese Arbeiten war durch die Landesregierung für März dieses Jahr angekündigt worden.

Das Finanzministerium teilte auf Anfrage mit, dass das Ausschreibungsverfahren nach Absprache mit Intel in Abhängigkeit des EU-Notifizierungsverfahrens stattfinden werde. Die Bundesregierung hatte im vergangenen Jahr staatliche Hilfen von 9,9 Milliarden Euro für die Ansiedlung genehmigt, die aber noch von der EU bestätigt werden müssen.

Die Landesregierung stehe in ständigem Kontakt mit Intel, dem Bundeswirtschaftsministerium und der EU-Kommission, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums. Alle arbeiteten eng zusammen, um den Prozess zügig voranzutreiben. Intel hatte in der Vergangenheit den Baubeginn der Chip-Fabriken in Magdeburg für Ende 2024 anvisiert.

Die an der NASDAQ gelistete Intel-Aktie verliert zeitweise 1,79 Prozent auf 30,51 Dollar.

/sus/DP/stw

MAGDEBURG (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Lyao / Shutterstock.com,Gil C / Shutterstock.com,Dragan Jovanovic / Shutterstock.com