Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’910 0.0%  SPI 14’045 0.0%  Dow 31’438 -0.2%  DAX 13’268 0.6%  Euro 1.0102 -0.2%  EStoxx50 3’564 0.7%  Gold 1’828 0.3%  Bitcoin 19’947 0.6%  Dollar 0.9551 -0.1%  Öl 116.0 0.4% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Milliarden-Deal 16.05.2022 16:37:00

Holcim-Aktie schwächer: Indien-Geschäft wird für über sechs Milliarden Franken veräussert.

Holcim-Aktie schwächer: Indien-Geschäft wird für über sechs Milliarden Franken veräussert.

Der Baustoffkonzern Holcim verkauft sein Indien-Geschäft.

Für einen Barerlös von insgesamt 6,4 Milliarden Franken gehen die Beteiligungen an Ambuja Cement und ACC an die Adani-Gruppe, wie Holcim am Sonntag mitteilte.

Die Veräusserung umfasst die Beteiligung von 63,11 Prozent an Ambuja Cement, die ihrerseits gut 50 Prozent an ACC besitzt, sowie die direkte Beteiligung von Holcim an ACC in der Höhe von 4,48 Prozent. Adani bietet 385 indische Rupien je Aktie von Ambuja Cement und 2300 indische Rupien je Anteil an ACC. Dies ergibt insgesamt 6,4 Milliarden Franken.

Die Adani Group ist ein Unternehmen mit Sitz in Indien und verfügt über ein Portfolio, das von Infrastruktur bis Energie reicht. Jan Jenisch, der CEO von Holcim, sieht Adani als "perfekten neuen Eigentümer" für das Indien-Geschäft von Holcim, wie er sich in der Mitteilung zitieren lässt

Ambuja Cement und ACC verfügen gemeinsam über 31 Zement- und 78 Transportbetonwerke mit 10'700 Mitarbeitern in Indien. Sowohl Ambuja Cement als auch ACC sind kotierte Unternehmen an der Börse in Mumbai.

Holcim erwartet den Abschluss der Transaktion voraussichtlich im zweiten Semester 2022. Die unterliegt noch der Genehmigung durch die lokalen Behörden.

Holcim selber will sich wie seit längerem bekannt auf den Ausbau des Bereichs Solutions & Products konzentrieren. In jüngster Zeit hat Holcim rund 5 Milliarden Franken in diesen Bereich investiert.

Nachdem es im Vorfeld bereits entsprechende Gerüchte gab kommt der Verkauf wenig überraschend. Die Experten betonten allerdings, dass sie den Schritt als folgerichtig empfinden. Gemäss ZKB setzt Holcim damit die Transformation von einem zement-lastigen Baustoffhersteller in Richtung eines Anbieters von innovativen und nachhaltigeren Baulösungen konsequent um.

Auch die Bank Vontobel hebt hervor, dass der Erlös nun zur Stärkung des weniger kohlenstoff-intensiven Geschäftsbereichs "Solutions & Products" verwendet werden dürfte. Dies sei aufgrund höherer Renditen strategisch sinnvoll. Zudem könne Holcim damit von Investitionen in die Energieeffizienz profitieren, so der zuständige Experte.

Schlecht ankommen dürfte dagegen, dass das Holcim-Management derzeit Aktienrückkäufe ausschliesst. Dies widerspiegelt derzeit wohl auch die Kursentwicklung. Seit Jahresbeginn weist die Aktie allerdings in etwa eine ausgeglichen Bilanz auf. Sie schneidet klar besser als der Gesamtmarkt ab, der gemessen am SMI rund 10 Prozent im Minus steht.

Die Holcim-Aktie fällt im Schweizer Handel zeitweise um 0,89 Prozent auf 46,89 Franken.

cf/

Zug (awp)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Holcim,keystone