KOF-Konjunkturumfrage 07.11.2014 10:46:00

Geschäftslage hat sich im Oktober abgekühlt

Geschäftslage hat sich im Oktober abgekühlt

Die Unternehmen sind weiterhin verhalten zuversichtlich. Dennoch spürt die Schweizer Wirtschaft in diesem Herbst Gegenwind. Dies zeigen die Ergebnisse der neuesten Konjunkturumfragen der Zürcher Konjunkturforschungsstelle KOF.

Die Geschäftslage des Verarbeitenden Gewerbes hat sich den Angaben zufolge nur wenig verändert. Wie bereits im Vormonat verbesserte sie sich sehr leicht und gilt insgesamt als befriedigend. Der Auslastungsgrad der Produktionsanlagen ist mit etwa 82,4% nach wie vor unterdurchschnittlich. Im Baugewerbe und im Projektierungssektor ist die Geschäftslage nicht mehr ganz so gut wie zuvor. In beiden Bereichen liegt der Geschäftslageindikator sichtlich unterhalb der Werte des Jahres 2013.

Die Detailhändler sind mit ihrer Geschäftslage erneut unzufriedener. Der entsprechende Indikator ist hier zum vierten Mal in Folge gesunken. Weder die Kundenfrequenz noch die Umsätze konnten die Vorjahreswerte erreichen. Das Gastgewerbe berichtet von einer nicht mehr ganz so tristen Geschäftslage wie in den ersten drei Quartalen dieses Jahres.

Im Bereich der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen ist die Geschäftslage laut KOF nicht mehr ganz so positiv wie im Vormonat. Die Lage ist aber weiterhin sehr gut und momentan auch besser als zu Beginn des 3. Quartals. Bei den übrigen Dienstleistern hat sich die gute Geschäftslage leicht eingetrübt.

In die Ergebnisse der aktuellen Umfrage sind die Antworten von mehr als 5900 Unternehmen aus der Industrie, dem Baugewerbe und den wichtigsten Dienstleistungsbereichen eingeflossen. Bei angefragten 11'000 Unternehmen entspricht dies einer Rücklaufquote von rund 53%.

uh/ra

(awp)

Bildquelle: zvg,Keystone

Eintrag hinzufügen

Finanzen.net News

pagehit