<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Optimistisch für Gesamtjahr 12.04.2018 11:26:43

Gerresheimer macht dank US-Steuerreform Gewinnsprung - Gerresheimer-Aktien leichter

Gerresheimer macht dank US-Steuerreform Gewinnsprung - Gerresheimer-Aktien leichter

Unter dem Strich machte das Unternehmen wegen der US-Steuerreform aber einen Gewinnsprung und bleibt auch optimistisch für das Gesamtjahr.

Der Umsatz im ersten Quartal fiel wegen ungünstiger Währungseffekte um 4,1 Prozent auf 290,4 Millionen Euro. Wechselkursbereinigt blieben die Einnahmen aber stabil, organisch ergab sich sogar ein Wachstum von 0,4 Prozent, wie die Düsseldorfer mitteilten.

Das währungsbereinigte Adjusted EBITDA erreichte 54,9 Millionen Euro, ein Rückgang um 7 Prozent. Diese Entwicklung hatte Gerresheimer wegen Investitionen und gestiegenen Rohstoffkosten bereits angekündigt, will dies im zweiten Halbjahr aber wieder wettmachen.

Das bereinigte Konzernergebnis nach Dritten verdreifachte sich auf 58,1 Millionen Euro dank der US-Steuerreform. Davon sollen auch die Aktionäre bei der Dividende im nächsten Jahr profitieren, kündigte Gerresheimer an. Je Aktie stieg das bereinigte Ergebnis auf 1,85 Euro von 60 Cent im Vorjahreszeitraum.

Den Ausblick auf 2018 bestätigte Gerresheimer. Für 2018 erwartet das Unternehmen auf Basis konstanter Wechselkurse einen Umsatz von bestenfalls 1,4 Milliarden Euro, aber mindestens die 1,35 Milliarden Euro des Vorjahres. Das währungsbereinigte Adjusted EBITDA wird zwischen 305 Millionen und 315 Millionen Euro erwartet, könnte also etwas steigen oder fallen.

Im ersten Quartal entwickelte sich vor allem der Verkauf von medizinischen Kunststoffsystemen gut. Inhalatorprojekt in Nordamerika konnten die geringere Nachfrage mit anderen medizinischen Kunststoffsystemen überkompensieren. Die Umsätze mit pharmazeutischen Kunststoffverpackungen in Brasilien und Indien zogen deutlich an. Unter anderem aufgrund der stark ausgeprägten Grippesaison war auch die Nachfrage nach Kunststofffläschchen für verschreibungspflichtige Medikamente in den USA recht hoch. Die Umsätze mit Primärverpackungen aus Glas waren in Nordamerika hingegen weiterhin rückläufig. Die relativ hohe Zurückhaltung einiger Pharma-Grosskunden verbessert sich nur langsam. Die gute Umsatzentwicklung mit Primärverpackungen aus Glas in allen anderen Regionen konnte dies allerdings vollständig kompensieren.

Gerresheimer-Aktien müssen aktuell 4,44 Prozent auf 64,60 Euro abgeben.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Gerresheimer

Analysen zu Gerresheimer AGmehr Analysen

15.10.18 Gerresheimer Hold Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.10.18 Gerresheimer verkaufen Kepler Cheuvreux
12.10.18 Gerresheimer Neutral JP Morgan Chase & Co.
12.10.18 Gerresheimer buy Deutsche Bank AG
12.10.18 Gerresheimer Outperform Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Gerresheimer AG 71.80 -9.69% Gerresheimer AG

Finanzen.net News

pagehit