Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'221 0.9%  SPI 13'098 0.7%  Dow 29'568 1.5%  DAX 12'183 0.4%  Euro 0.9506 -0.1%  EStoxx50 3'335 0.2%  Gold 1'659 1.9%  Bitcoin 19'115 0.9%  Dollar 0.9771 -1.5%  Öl 89.4 4.3% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Mehr als fünf Millionen 11.08.2022 11:43:41

Fraport-Aktie gefragt: Flughafen Frankfurt mit höheren Passagierzahlen im Juli

Fraport-Aktie gefragt: Flughafen Frankfurt mit höheren Passagierzahlen im Juli

Das Passagieraufkommen am Flughafen Frankfurt ist im Juli um 76,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 5,02 Millionen Passagiere gestiegen.

Damit flogen erstmals seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie in einem Monat mehr als 5 Millionen Passagiere über den Frankfurter Flughafen, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Damit habe sich der "dynamische Aufwärtstrend" fortgesetzt - trotz des Streiktags des Bodenpersonals Ende Juli. Dieser habe das Passagieraufkommen um rund 100.000 Reisende reduziert. Allerdings liege der Monatswert noch 27,4 Prozent unter den Passagierzahlen von Juli 2019. Im Zeitraum Januar bis Juli stieg die Zahl der Passagiere um 177 Prozent auf 25,8 Millionen.

Auch im internationalen Fraport-Portfolio erzielten alle Flughäfen im Juli und im Siebenmonatszeitraum deutliche Zuwächse.

Das Luftfracht-Geschäft war allerdings weiterhin rückläufig und lag 18,1 Prozent unter dem Vergleichsmonat 2021. Belastend wirken die Einschränkungen des Luftraums durch den Ukraine-Krieg und umfassende Corona-Schutzmassnahmen in China.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 26,9 Prozent auf 35.005 Starts und Landungen. Die Summe der Höchststartgewichte verzeichnete ein Plus von 31,9 Prozent auf mehr als 2,2 Millionen Tonnen.

Für die Fraport-Aktie geht es via XETRA am Donnerstag zeitweise 0,87 Prozent hoch auf 48,88 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com