<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
03.02.2020 17:00:36

Evonik übernimmt Peroxychem nach Widerstand der US-Handelsaufsicht doch noch

ESSEN (awp international) - Der Spezialchemiekonzern Evonik hat nach einigem Hin und Her den nordamerikanischen Wasserstoffperoxid-Hersteller Peroxychem übernommen. Vorausgegangen war eine Klage der US-Handelsaufsicht FTC, die ein Gericht in Washington D.C. Ende Januar abgewiesen hatte. Da Peroxychem seit der Bekanntgabe der Transaktion Ende 2018 eine Anlage zur Abwasseraufbereitung in Memphis im Bundesstaat Tennessee (USA) in Betrieb genommen habe, sei der Kaufpreis um 15 auf 640 Millionen US-Dollar gestiegen, wie Evonik am Montag in Essen mitteilte.

Im Zuge der Übernahme rechnet der MDax -Konzern weiterhin mit Einsparungen - etwa in der Produktion und der Logistik. Ab 2022 soll dabei der volle Betrag in Höhe von 20 Millionen Dollar erreicht werden.

Evonik bietet im Geschäftsbereich Active Oxygens den Kunden bereits selbst Lösungen rund um Wasserstoffperoxid an, allerdings eher Standardanwendungen. Mit Peroxychem kommen neben Peressigsäure auch mehr Spezialitäten rund um das Desinfektions- und Bleichmittel Wasserstoffperoxid hinzu, das Chlor ersetzen kann. Anwendungsgebiete sind etwa die Reinigung von Halbleiterfabriken, der Bereich rund um die Fleischverarbeitung und die Abwasserbehandlung./mis/fba