Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'126 0.5%  SPI 13'005 0.5%  Dow 29'135 -0.4%  DAX 12'140 -0.7%  Euro 0.9515 0.0%  EStoxx50 3'329 -0.4%  Gold 1'629 0.4%  Bitcoin 18'883 -1.0%  Dollar 0.9916 0.0%  Öl 85.7 2.1% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Energieversorgung 08.08.2022 14:20:00

Evonik-Aktie fester: Energieversorgung des Gaskraftwerks in Marl wird umgestellt

Evonik-Aktie fester: Energieversorgung des Gaskraftwerks in Marl wird umgestellt

Der Spezialchemiekonzern Evonik kann bei der Energieversorgung seiner deutschen Standorte 40 Prozent des Erdgasbedarfs durch andere Energieträger ersetzen, ohne dass es zu einer nennenswerten Einschränkung der Produktion kommt.

Die grösste Massnahme zur Vorbereitung auf weitere Einschränkungen russischer Erdgaslieferungen werde am grössten deutschen Evonik-Standort in Marl realisiert, teilte das Chemieunternehmen mit. Das dortige neue Gaskraftwerk werde anstelle von Erdgas mit Autogas (LPG) betrieben. LPG besteht vor allem aus Butan, welches zum Teil als Koppelprodukt im Evonik-Produktionsverbund selbst anfällt. Der Einsatz von LPG in dem Kraftwerk werde aktuell getestet.

Ferner soll das alte Kohlekraftwerk in Marl anders als geplant nicht stillgelegt werden, sondern über das Jahresende hinaus weiterlaufen. Evonik werde nach der Änderung des gesetzlichen Rahmens nun das notwendige Personal einstellen, Investitionen in den technischen Erhalt tätigen und die Kohleversorgung sichern.

An anderen deutschen Standorten will Evonik Erdgas zum Teil durch Heizöl ersetzen. Weltweit bezieht Evonik insgesamt etwa 15 Terrawattstunden (TWh) Erdgas pro Jahr, gut ein Drittel davon entfällt auf Deutschland. Während die Energieversorgung der Evonik-Standorte im Ausland laut Unternehmen weitestgehend unabhängig von Gaslieferungen aus Russland ist, wäre die deutsche Produktion bei einem derartigen Ausfall "ernsthaft" gefährdet.

Die Evonik-Aktie notiert im XETRA-Handel 0,63 Prozent höher bei 20,82 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Jonathan Weiss / Shutterstock.com