<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
18.05.2012 13:03:32

EU-Kommission und EZB arbeiten an Notfallplänen zu Griechenland - Zeitung

   BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Eurozone will auf einen etwaigen Austritt Griechenlands vorbereitet sein. EU-Handelskommissar Karel De Gucht bestätigte, dass für diesen Fall Notfallpläne erstellen werden. "Die Europäische Zentralbank und die Europäische Kommission arbeiten an Notfallszenarien für den Fall, dass es Griechenland nicht schafft", sagte der EU-Kommissar in einem Interview mit der belgischen Zeitung De Standaard. De Gucht wollte allerdings zu weiteren Details dieser Notfallpläne nichts sagen.

   Für Griechenland sei es vorrangig, die Reformen durchzuführen, um im Währungsblock bleiben zu können. "Griechenland muss zu den Vereinbarungen stehen, das ist die einzige rationale Option für das Land", sagte De Gucht.

   -Von Vanessa Mock, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 300, konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/apo/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   May 18, 2012 06:32 ET (10:32 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 32 AM EDT 05-18-12

Eintrag hinzufügen

Aktien Top Flop

Lonza Grp 403.50
3.12 %
Alcon 48.62
2.19 %
Nestle 102.54
1.44 %
Sika 154.00
1.25 %
Novartis 81.72
1.16 %
CieFinRichemont 50.28
-1.06 %
Adecco Group 35.72
-1.57 %
Geberit 405.80
-1.67 %
The Swatch Grp 183.65
-2.37 %
Zurich Insur Gr 305.20
-8.40 %
Fehlstart ins zweite Quartal!? | BX Swiss TV

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 21'413.44
2.24%

Finanzen.net News

pagehit