<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Weitere Abstufung droht 25.03.2020 18:05:37

Dufry-Aktie dennoch weit im Plus: Moody's senkt Kreditrating für Dufry auf 'Ba3' - Sparmassnahmen ausgeweitet

Dufry-Aktie dennoch weit im Plus: Moody's senkt Kreditrating für Dufry auf 'Ba3' - Sparmassnahmen ausgeweitet

Die Ratingagentur stuft das Kreditrating für den Reisedetailhändler im Licht der Coronakrise auf "Ba3" von "Ba2" zurück. Je nach dem weiteren Verlauf der Krise sei eine weitere Abstufung möglich, erklärte Moody's in einer Studie vom Mittwoch.

Die Coronavirus-Pandemie werde zumindest in den nächsten drei Monaten zu schweren Einschnitten im Passagierverkehr führen, wobei alle Regionen weltweit betroffen sind. Im Basisszenario werde von einer allmählichen Erholung des Passagieraufkommens ab dem dritten Quartal ausgegangen, heisst es. Es bestehe jedoch ein hohes Risiko für noch stärkere Downside-Szenarien.

Das Potenzial für eine Aufwärtsrevision schätzen die Experten als gering ein. Vielmehr könnten die Liquiditätsprobleme bei Dufry aufgrund geringerer Flexibilität bei den Kosten zunehmen und zu finanziellen Kenzahlen führen, die mit einem Ba3-Rating nicht mehr kompatibel sind.

Dufry weitet Sparmassnahmen aus

Der Duty-free-Shop-Betreiber hat angesichts des Ausfalls von immer mehr Flügen den Sparkurs verschärft. "Weil sich die Situation verändert hat sind die ursprünglich beschlossenen Massnahmen ausgeweitet worden", sagte ein Firmensprecher am Mittwoch.

Am 12. März hatte das Schweizer Unternehmen Kostensenkungen von 60 Millionen Franken angekündigt. Es sei schwierig abzuschätzen, wie stark der Umsatz des Unternehmens sinken werde. Jedenfalls dürfte Dufry von staatlichen Hilfsprogrammen in Spanien, Italien, der Schweiz, Grossbritannien und den Niederlanden profitieren.

Der Konzern befinde sich in Gesprächen mit den Kreditgebern. Dufry habe positive Signale bezüglich Unterstützung erhalten, unterschrieben sei aber noch nichts. "In jedem Fall gehen wir nicht davon aus, dass die Liquidität in der Krise zum Problem wird."

So reagiert die Dufry-Aktie

Die Dufry-Aktien setzen am Mittwoch den Höhenflug des Vortages fort. Die Investoren zeigen sich von der Senkung des Kreditratings durch Moody's sowie der Dividendenkürzung eines Konkurrenten wenig beirrt in ihrer Kauflaune.

Zum Börsenschluss gewannen die Dufry-Aktien via SIX 13,04 Prozent hinzu auf 34,15 Franken. Bereits am Vortag hatten die Titel um 21 Prozent zulegen können. Seit Anfang Jahr stehen aber auch nach diesen Gewinnen immer noch Kursverluste von mehr 60 Prozent zu Buche.

Am Vormittag hatte Mitbewerber Lagardere die Guidance für das laufende Jahr ausgesetzt und die ursprünglich vorgeschlagene Dividende auf 1 Euro von 1,30 Euro gesenkt. Dufry seinerseits könnte aus Liquiditätsgründen gar vollständig auf die Ausschüttung von 4 Franken je Aktie verzichten, kommentierte die Credit Suisse.

an/cf

an/tp

Mailand (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Kekyalyaynen / Shutterstock.com,zvg