+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
04.07.2016 17:34:46

Drei Ex-Barclays-Händler wegen Libor-Manipulation verurteilt

   Von Margot Patrick und Josie Cox

   LONDON (Dow Jones)--Eine Jury in London hat drei wegen Zinsmanipulationen angeklagte Ex-Mitarbeiter der britischen Bank Barclays schuldig gesprochen. Im Zusammenhang mit einer Untersuchung von Manipulationen des Referenzzinses Libor wurden die beiden Briten Jonathan Mathew und Jay Merchant sowie der US-Amerikaner Alex Pabon wegen Verschwörung zum Betrug verurteilt, wie das britische Serious Fraud Office (SFO) mitteilte.

   Bei zwei Mitangeklagten, Stylianos Contogoulas und Ryan Michael Reich, ist die Jury nicht zu einem Urteil gelangt. Zu dem Fehlverhalten der fünf Angeklagten kam es laut SFO zwischen Juni 2005 und September 2007.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

   Der Skandal war im Sommer 2012 bekannt geworden. Von Seiten mehrerer Banken aus verschiedenen Ländern hatte es Unregelmässigkeiten bei der Festsetzung der Referenzsätze Libor und Euribor gegeben. Der Libor ist der Zinssatz, zu dem sich Banken am Finanzplatz London untereinander Geld leihen. Der Euribor ist ein Zinssatz für Geldgeschäfte in der Währung Euro. Beide Sätze werden täglich von Banken festgelegt.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/sha/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   July 04, 2016 11:03 ET (15:03 GMT)

   Copyright (c) 2016 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 03 AM EDT 07-04-16