+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
01.03.2019 16:49:02

DGAP-News: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten: Stand der Abwicklung der Solar-Fabrik AG in Insolvenz

DGAP-News: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten / Schlagwort(e): Insolvenz/Sonstiges
Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten: Stand der Abwicklung der Solar-Fabrik AG in Insolvenz

01.03.2019 / 16:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bei der insolventen Solar-Fabrik AG i.I. (ISIN: DE0006614712) sind die Eigenverwaltung und der Sachwalter weiter mit den restlichen Abwicklungsarbeiten im Insolvenzverfahren befasst. Es handelt sich dabei insbesondere um die Beitreibung von noch verbliebenen Forderungen zugunsten der Insolvenzmasse und um die Klärung der Passivseite.
Eine abschließende Einschätzung der insgesamt im Insolvenzverfahren zu berücksichtigenden Insolvenzforderungen ist derzeit - u.a. wegen der auch weiterhin bestehenden Möglichkeit der Anmeldung von Forderungen zur Insolvenztabelle und vor dem Hintergrund ggf. bestehender Gewährleistungs- oder Schadenersatzverbindlichkeiten - ebenso wenig möglich wie eine Berechnung der endgültigen Höhe der zur Verteilung zur Verfügung stehenden Mittel. Die derzeit erwarteten Gesamtverwertungserlöse und noch aus der Masse zu zahlenden Verbindlichkeiten lassen weiter eine nennenswerte Quote auf die zur Insolvenztabelle festgestellten bzw. festzustellenden Forderungen erwarten.
Die Schlussverteilung kann nach derzeitigem Verfahrensstand voraussichtlich frühestens im dritten Quartal 2019 erfolgen, ist allerdings u.a. abhängig vom Abschluss von noch zu führenden Rechtsstreitigkeiten. Es ist nach derzeitiger Einschätzung jedoch nicht davon auszugehen, dass die bei Beendigung des Insolvenzverfahrens zur Verteilung an die Gläubiger zur Verfügung stehenden Mittel ausreichen werden, um sämtliche Insolvenzgläubiger, einschließlich der Gläubiger von nachrangigen Forderungen, vollständig zu befriedigen und dass hiernach noch ein Mittelüberschuss verbleibt, der zu Zahlungen an Aktionäre führen könnte, § 199 InsO.
 
Kontakt:
Tel.: +49 761 2085 6515
Fax: +49 761 2085 6516
Email: investor@solar-fabrik.de
Website: www.solar-fabrik-investor-relations.de


01.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten
Bebelstr. 6
79108 Freiburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)761 - 2085 - 6515
Fax: +49 (0)761 - 2085 - 6516
E-Mail: investor@solar-fabrik.de
Internet: www.solar-fabrik-investor-relations.de
ISIN: DE0006614712
WKN: 661471
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

780391  01.03.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=780391&application_name=news&site_id=smarthouse