+++ Ihre Meinung ist uns wichtig: Wie zufrieden sind Sie mit finanzen.ch? - Hier an unserer Umfrage teilnehmen! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
05.08.2019 08:00:07

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG: PWO berichtet über das erste Halbjahr 2019

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Progress-Werk Oberkirch AG: PWO berichtet über das erste Halbjahr 2019

05.08.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

- Planmäßige Geschäftsentwicklung in herausforderndem Umfeld
- Prognosen für Umsatzerlöse und EBIT vor Währungseffekten bestätigt
- Starkes Neugeschäft im Q2 und im H1: Prognose auf voraussichtlich rund 500 Mio. EUR angehoben

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Oberkirch, 5. August 2019 - Die globale Automobilindustrie bewegt sich derzeit unverändert in einem sehr herausfordernden Umfeld. Der PWO-Konzern richtet daher seine Anstrengungen insbesondere darauf, die Ertragskraft zu stabilisieren. Im zweiten Quartal und damit im ersten Halbjahr 2019 ist es gelungen, die Auswirkungen der Marktschwäche auf das EBIT vor Währungseffekten zu begrenzen. Dazu haben Kostenreduzierungen, Prozessoptimierungen und auch Einmaleffekte beigetragen.

Im zweiten Quartal stiegen die Umsatzerlöse im Konzern - maßgeblich wegen der Berechnung von Werkzeugen - auf 127,1 Mio. EUR (i. V. 125,9 Mio. EUR). Die Gesamtleistung lag mit 113,7 Mio. EUR (i. V. 121,8 Mio. EUR) deutlich unter Vorjahresniveau und spiegelt die Entwicklung des Seriengeschäfts aufgrund der aktuellen Marktschwäche wider. Das EBIT vor Währungseffekten ging auf 4,7 Mio. EUR (i. V. 6,0 Mio. EUR) zurück und verringerte sich inklusive Währungseffekten auf 3,9 Mio. EUR (i. V. 6,2 Mio. EUR). Das Periodenergebnis und das Ergebnis je Aktie beliefen sich auf 1,2 Mio. EUR (i. V. 3,2 Mio. EUR) bzw. 0,40 EUR (i. V. 1,02 EUR).

Im Halbjahr erreichten die Umsatzerlöse mit 245,1 Mio. EUR (i. V. 248,7 Mio. EUR) fast das Vorjahresniveau, während sich die Gesamtleistung auf 237,5 Mio. EUR (i. V. 246,4 Mio. EUR) ermäßigte. Das EBIT vor Währungseffekten betrug 10,8 Mio. EUR (i. V. 13,5 Mio. EUR) und verringerte sich inklusive Währungseffekten auf 9,8 Mio. EUR (i. V. 13,7 Mio. EUR). Das Periodenergebnis verminderte sich auf 4,5 Mio. EUR (i. V. 7,2 Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie auf 1,42 EUR (i. V. 2,31 EUR).

Mit den im ersten Halbjahr erzielten Umsatzerlösen und dem realisierten EBIT vor Währungseffekten liegen wir auf Kurs, unsere Prognosen für das laufende Jahr zu erreichen. Unverändert wollen wir eine Stabilisierung der Umsatzerlöse bei 480 Mio. EUR bis 490 Mio. EUR und ein EBIT vor Währungseffekten von 18 Mio. EUR bis 19 Mio. EUR realisieren.

Ungeachtet der aktuellen Marktentwicklung richten wir unseren Blick konsequent auch auf die mittelfristigen Perspektiven des Konzerns und freuen uns daher besonders über ein starkes Neugeschäft im ersten Halbjahr 2019. Nach sechs Monaten haben wir bereits neue Aufträge mit einem Volumen von rund 340 Mio. EUR - inklusive damit verbundener Werkzeugvolumina von rund 25 Mio. EUR - gewonnen. Daher nehmen wir unsere Prognose für das Neugeschäftsvolumen 2019 von bisher rund 400 Mio. EUR auf jetzt voraussichtlich rund 500 Mio. EUR nach oben.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie bei der Entwicklung und Fertigung anspruchsvoller Metallkomponenten und Subsysteme in Leichtbauweise. Im Laufe der 100jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Mit unserer Expertise im kostenoptimierten Leichtbau tragen wir zu umweltfreundlichem Fahren und zu höherer Reichweite bei.

Sämtliche der mehr als 1.000 Produkte des Konzerns dienen der Sicherheit und dem Komfort im Automobil. Mehr als 90 Prozent des Umsatzes sind unabhängig von der Art des Fahrzeugantriebs. Rund 3.300 Beschäftigte auf drei Kontinenten, an fünf Produktions- und vier Montagestandorten sorgen für höchste Liefertreue und Lieferqualität.



05.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG
Industriestraße 8
77704 Oberkirch
Deutschland
Telefon: +49 (0)7802 84-347
Fax: +49 (0)7802 84-789
E-Mail: ir@progress-werk.de
Internet: www.progress-werk.de
ISIN: DE0006968001
WKN: 696800
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange
EQS News ID: 851277

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

851277  05.08.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=851277&application_name=news&site_id=smarthouse