+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
28.02.2007 07:15:00

DGAP-Ad hoc: Eurofins Scientific Group S.A.

DGAP-Adhoc: Eurofins Scientific Group: Eurofins steigert Nettogewinn um 40% für 2006

Eurofins Scientific Group / Jahresergebnis

28.02.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------

- Umsatzwachstum von 58% in 2006 auf EUR 368,0 Mio., damit Umsatzverdopplung seit 2004 - Deutliche Verstärkung des Technologie-Portfolios aufgrund einer höheren Anzahl neu hinzugekommener Laboratorien - EBIT für das Gesamtjahr mit EUR 37,3 Mio. besser als erwartet - EPS wächst um 40% von EUR0,91 auf EUR1,27 - Steigerung des ROE von 20,9% auf 23,5% - Umsatzziel für 2007 von EUR 420 Mio. auf EUR 450 Mio. heraufgesetzt

2006 war ein Jahr ausserordentlich starken Wachstums für Eurofins. Wichtige Akquisitionen spielten eine grosse Rolle bei dieser Umsatzsteigerung von EUR 233,1 Mio. in 2005 auf EUR 368,0 Mio. (58% Wachstum). Damit wurde das im Neun-Monats-Bericht zum dritten Mal angehobene Umsatzziel von EUR 345 Mio. deutlich übertroffen. Die Akquisitionen erlaubten dem Unternehmen, sein weltweites Service-Angebot in Breite und Tiefe zu erweitern, was im weiteren Verlauf des Integrationsprozesses zunehmend zur Profitabilität beitragen sollte. Die Anzahl der Akquisitionen während des Berichtszeitraums war grösser als zu Beginn des Jahres 2006 erwartet. Das Management ist davon überzeugt, dass diese in jedem einzelnen Fall in die langfristige Strategie von Eurofins passen und die Übernahmepreise Wertsteigerungen ermöglichen.

Im Laufe des Jahres wurden folgende grössere Firmen akquiriert: Pharmacontrol, Optimed, GAB Biotechnologie, Agrisearch, Focus BioInova, Steins Food, Alcontrol France und Chemical Control. Ausserdem gründete Eurofins in Italien eine Niederlassung (welche dann anschliessend Chemical Control kaufte), eröffnete ein neues 1.100m2 grosses Labor in Brasilien, erhielt den Zugang als ausländisches Unternehmen ('wholly-owned') in China und begann, seine Niederlassung in Michigan für das VIRalliance Virus Phenotyping Geschäft aufzubauen. Schliesslich wurde die MWG AG infolge der auf über 80% aufgestockten Anteile von Beginn des dritten Quartals an voll konsolidiert.

Der dieses Jahr erzielte Umsatz bedeutet eine Verdopplung des konsolidierten Umsatzes seit 2004. Das organische Wachstum von rund 10% entsprach den Unternehmenszielen. Die Quartalsumsätze stiegen über das Jahr um etwa 50%, wobei das vierte Quartal die Erwartungen sogar übertraf und der Umsatz um 73% von EUR 70,8 Mio. in 2005 auf EUR 122,2 Mio. anstieg. Somit ist das Unternehmen sehr gut aufgestellt, um das mittelfristige Ziel von EUR600 Mio. Umsatz im Jahr 2010 zu erreichen.

Hinsichtlich der Profitabilität stiegen sowohl EBITDA als auch EBIT auf Rekordniveaus von EUR 57,0 Mio. (2005 EUR 42,5 Mio.) bzw. EUR 37,3 Mio. (2005 EUR 29,7 Mio.) an. Der Gewinn pro Aktie für die Gruppe erhöhte sich von EUR 0,91 auf EUR 1,27. Der Nettogewinn verdoppelte sich in Q4 im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Im Q3-Bericht wurde zum ersten Mal über die Performance der 'den Erwartungen entsprechenden' und der 'in Entwicklung' befindlichen Geschäftsteile berichtet. Wegen der ausserordentlich positiven Resonanz auf diese Veröffentlichung werden diese beiden Teile erneut dargestellt: - Der 'den Erwartungen entsprechende' Teil erzielte einen Umsatz von EUR 273 Mio. und eine EBITA-Marge von 15,3%. Diese Marge liegt aufgrund einmaliger Effekte in Verbindung mit Lebensmittelskandalen über den Erwartungen für 2006. Das Unternehmen hält für diesen Geschäftsteil mittelfristig weiterhin am Margenziel von 15% fest. - Auf den 'in Entwicklung' befindlichen Teil entfällt ein Umsatz von EUR 95 Mio. mit Verlusten von EUR 4,3 Mio. Für diesen Geschäftsteil weist die Gesellschaft darauf hin, dass die Proforma-Verluste für das Gesamtjahr 2006 bei einem Proforma-Umsatz von EUR 131 Mio. etwa EUR 12 Mio. betragen hätten. Es ist geplant, in Zukunft einmal pro Jahr über die Entwicklung dieser beiden Geschäftsteile zu berichten.

Die Gruppe hat sich im letzten Quartal besonders um die Verbesserung des Umlaufvermögens bemüht und dieses auf 5,8% des Umsatzes reduziert (7,3% in 2005). Die Nettoverschuldung betrug zum Jahresende EUR 119,6 Mio. (2005 EUR 60,2 Mio.), einschliesslich des Cash-Bestandes von EUR 80,4 Mio. (2005 EUR 41,2 Mio.). Die Gruppe erwirtschaftete während des Jahres einen operativen Cashflow von EUR 43,6 Mio. (2005 EUR 34,7 Mio.).

Eurofins hat sich zum Ziel gesetzt, Shareholder-Value durch hohe Renditen mit einer zunehmenden Kapitalbasis zu erwirtschaften. In 2005 und 2006 setzte Eurofins EUR 151 Mio. zusätzliches Kapital für den Aufbau oder die Übernahme von Unternehmen mit dem Ziel ein, die Gruppen-Vorgaben hinsichtlich der Renditen auf diese neuen Investitionen (ROCE*) innerhalb von drei Jahren zu erreichen. Verständlicherweise hat der grosse Umfang dieser jüngsten Investitionen (Eurofins' Grösse hat sich seit 2004 verdoppelt) einen negativen Effekt auf den ROCE* gehabt. 2006 lag der ROCE* vor Steuern bei 17,6% (2005 22,3%) und der ROCE* ohne Goodwill bei 40.9%(2005 45,6%). Der ROE** (Return on Equity) verbesserte sich allerdings auf 23,5% (2005 20,9%).

Ausblick für 2007 Auf Proforma-Basis wurde in 2006 ein Umssatz von EUR 411 Mio. erwirtschaftet. Unter Einbeziehung des für 2007 ehrgeizigen organischen Wachstumsziels von rund 10% hebt Eurofins (unter der Annahme konstanter Wechselkurse) seine Umsatzerwartung für dieses Jahr von EUR 420 Mio. auf EUR 450 Mio. an. Ungefähr EUR 150 Mio. entfallen dabei auf den 'in Entwicklung' befindlichen Geschäftsteil. Erklärtes Ziel ist es, diesen 'in Entwicklung' befindlichen Teil innerhalb von drei Jahren auf den Gruppenstandard zu bringen und in 2007 bereits nahe dem Break-even einschliesslich jeglicher Start-up Kosten zu landen. Während des Geschäftsjahres 2006 und fortlaufend in 2007 hat Eurofins in Corporate, IT- und Geschäftsentwicklungsstrukturen investiert, damit weiterhin eine zügige Expansion fortgeführt werden kann. Die Gruppenkosten, die im Geschäftsjahr 2006 auf EUR 6,2 Mio. (2005 EUR 4,1 Mio.) stiegen, werden ungefähr EUR 10 Mio. betragen, sobald die avisierte Managementstruktur vollständig etabliert ist.

In 2007 wird Eurofins an seinem Ziel festhalten, als Dienstleister in allen Märkten, in denen die Gruppe aktiv ist, an erster oder zweiter Stelle zu stehen. Für die Kernländer bedeutet dies, weiterhin die hohe Analyse- und Beratungs- Qualität anzubieten, die unsere Kunden benötigen und weiterhin in die Produktivität und Effizienz der Laboratorien zu investieren. In neueren Märkten plant die Gruppe, durch weitere Investitionen in Anlagen, Ausstattung und Personal und durch die Bereitstellung von Tests nach international höchsten Standards ihre Position als bevorzugter Anbieter für viele der weltgrössten Unternehmen auszubauen.

* ROCE = EBITA der letzten 12 Monate / durchschnittliches eingesetztes Kapital zu Beginn der letzten 4 Quartale. ** ROE = Nettogewinn / Eigenkapital zu Beginn des Jahres.





DGAP 28.02.2007 --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Eurofins Scientific Group Chaussée de Malines 455 B-1950 Kraainem Belgien Telefon: +32 (2) 766 16-20 Fax: +32 (2) 766 16-39 E-mail: ir@eurofins.com WWW: www.eurofins.com ISIN: FR0000038259 WKN: 910251 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Analysen zu Eurofins Scientific Group S.A.mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Auf und Ab nach Brexit-Deal und Quartalszahlen | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Indizes in diesem Artikel

Technology All Share 3'321.04
0.32%

Finanzen.net News

pagehit