Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Agenturbericht 20.05.2024 15:11:00

Deutsche Bank-Aktie mit Verlust: Russisches Gericht ordnet Beschlagnahmung von Vermögenswerten der Deutschen Bank an

Deutsche Bank-Aktie mit Verlust: Russisches Gericht ordnet Beschlagnahmung von Vermögenswerten der Deutschen Bank an

Ein Schiedsgericht in St. Petersburg hat laut einem Agenturbericht die Beschlagnahmung von Vermögenswerten der Deutschen Bank angeordnet.

Betroffen seien bis zu 238 Millionen Euro an Wertpapieren, Immobilien und Guthaben des Kreditinstituts und seiner russischen Tochtergesellschaft, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine online veröffentlichte Entscheidung. Das Gericht habe dies auf Antrag eines russischen Gaskonzerns angeordnet.

"Es bleibt abzuwarten, wie diese Entscheidung von den russischen Gerichten umgesetzt wird und welche Folgen dies für unseren operativen Betrieb in Russland hat", erklärte ein Sprecher der Deutschen Bank gegenüber Dow Jones Newswires. Die Deutsche Bank sehe sich durch eine Entschädigungsvereinbarung mit einem Kunden vollständig abgesichert. "Wie in unserem Geschäftsbericht erläutert, hat die Deutsche Bank eine Rückstellung in Höhe von rund 260 Millionen Euro und einen entsprechenden Vermögensgegenstand aus Erstattungen im Rahmen der Entschädigungsvereinbarung erfasst", so der Sprecher weiter.

Die Aktie der Deutschen Bank verliert im XETRA-Handel zeitweise 0,31 Prozent auf 15,59 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)-

Weitere Links:


Bildquelle: Bocman1973 / Shutterstock.com,360b / Shutterstock.com,Nessluop / Shutterstock.com