<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Mitarbeiteraufbau 16.09.2020 09:34:00

Delivery Hero will 1.000 neue Jobs in Berlin schaffen - Aktie legt zu

Delivery Hero will 1.000 neue Jobs in Berlin schaffen - Aktie legt zu

"Berlin ist ein guter Platz für uns, hier bekommen wir viele hervorragende Talente, das ist wichtig. Wir haben rund 2.000 Mitarbeiter in Berlin, bis Ende kommenden Jahres werden es etwa 3.000 sein", sagte der Vorstandsvorsitzende von Delivery Hero, Niklas Östberg, der Süddeutschen Zeitung. Die Firma mit Sitz in der deutschen Hauptstadt ist weltweit in mehr als 40 Ländern tätig und hat insgesamt rund 25 000 Mitarbeiter.

Das Unternehmen, das Östberg 2011 in Berlin gegründet hat, ist in Deutschland jedoch nicht mehr aktiv; das Geschäft wurde an einen Konkurrenten verkauft. Der Verkauf sei richtig gewesen, weil mit dem Erlös von über eine Milliarde Euro das Asiengeschäft gestärkt worden sei. "Deutschland ist zwar ein grosser Markt, aber andere Ländern sind noch viel grösser", so Östberg. Für eine Rückkehr ins operative Geschäft in Deutschland gebe es derzeit keine Pläne.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Delivery Hero hat im DAX-30 den Platz der Skandalfirma Wirecard eingenommen. "Ich glaube nicht, dass der DAX wirklich Champions League ist. Wir sind anders als andere Unternehmen, das lässt sich schwer vergleichen", sagte Östberg der SZ. Champions League sei erst, wenn man mit Unternehmen wie Google konkurrieren würde. Die Firma stehe nun aber mehr im Mittelpunkt und müsse mehr auf Compliance achten. Eine Aufstockung von Vorstand und Aufsichtsrat sei aber nicht geplant. Beide Gremien haben bei Delivery Hero ungewöhnlich wenige Mitglieder.

Die Aktie von Delivery Hero legt im frühen XETRA-Handel 0,73 Prozent auf 91,12 Euro zu.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Delivery Hero