<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
16.08.2019 13:46:00

Daimler gegen Volkswagen - wer hat die Nase vorn?

Trotz leichter Zuwächse im wichtigsten Einzelmarkt China hat der Autobauer Volkswagen im Juli die rückläufigen Auslieferungen in Europa nicht ausgleichen können. Weltweit ging die Zahl der verkauften Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent auf 886.100 Stück zurück, wie der DAX-Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte.In Europa musste Volkswagen einen Rückgang um 3,6 Prozent auf 393.600 Fahrzeuge verkraften. Allerdings hatten die Auslieferungen im Vorjahresmonat vor der Umstellung auf den neuen Abgas- und Verbrauchstest WLTP auf besonders hohem Niveau gelegen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"