<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Spuren hinterlassen 25.03.2020 18:03:00

CS-Aktie springt dennoch an: Credit Suisse rechnet 2020 mit Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

CS-Aktie springt dennoch an: Credit Suisse rechnet 2020 mit Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

Die rasche Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie und die damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen sollten dem aber ein zunächst ein Ende setzen. Die Credit Suisse spricht in ihrem Geschäftsbericht für 2019 davon, dass die Krise in den Jahresergebnissen 2020 Spuren hinterlassen werde, konkret bei "den Schätzungen für Forderungsausfälle im Kreditgeschäft, den Handelserträgen, dem Nettozinsertrag sowie den potenziellen Goodwill-Bewertungen".

Die Schweizer betonten aber, dass die Bank dank ihrer erfolgreichen Restrukturierung und des geringeren Engagements in Bereichen wie Leveraged Finance und dem Öl- und Gasbereich belastbarer mit Blick auf die Folgen der Coronavirus-Pandemie geworden sei.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Im Handel in Zürich gewannen CS-Papiere dennoch 5,89 Prozent und schlossen bei 8,16 Franken.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Pincasso / Shutterstock.com