Bitcoin steigt nach dem Halving wieder über 9‘000 Franken. Jetzt Bitcoin handeln! -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zweite Tranche im Herbst 09.04.2020 18:05:36

CS-Aktie klar im Plus: Credit Suisse halbiert Dividendenvorschlag

CS-Aktie klar im Plus: Credit Suisse halbiert Dividendenvorschlag

Neu wird der GV eine Barausschüttung von 0,1388 Franken brutto pro Aktie vorgeschlagen, was einer Halbierung des ursprünglich Ende März genannten Betrags entspricht.

Der Schritt erfolge Angesichts der COVID-19-Pandemie und als Reaktion auf ein Ersuchen der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma), wie es in einer Mitteilung am Donnerstag heisst. Die Dividende wird weiter je hälftig aus dem Bilanzgewinn und den Kapitaleinlagereserven gezahlt.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Barriere in % Coupon in %
Credit Suisse / UBS 54239012 65.00 % 14.00 %
CS / Julius Bär / UBS 54239032 56.00 % 12.00 %
CS / Julius Bär / UBS 54238999 55.00 % 10.25 %

Die zweiter Hälfte der Dividende soll demnach im Herbst 2020 in einer zweiten Barausschüttung von 0,1388 Franken gezahlt werden, entsprechende Markt- und Wirtschaftsbedingungen vorausgesetzt. Dieser Vorschlag soll einer ausserordentlichen Generalversammlung zur Genehmigung unterbreitet werden.

Der Verwaltungsrat sei zwar nach wie vor der Ansicht, dass die Finanzstärke der Credit Suisse den ursprünglich unterbreiteten Dividendenantrag weiterhin hätte tragen können, heisst es in der Mitteilung weiter.

Angesichts der Herausforderungen der COVID-19-Pandemie erachte man die Reaktion auf das Ersuchen der Finma - in Übereinstimmung mit den ähnlichen Entscheidungen der Mitbewerber - dennoch als einen "umsichtigen und verantwortungsbewussten Schritt zum Kapitalschutz", wie es heisst. Dies ermögliche eine umfassendere Auswertung des Ausmasses der wirtschaftlichen Folgen dieser Krise im weiteren Jahresverlauf.

CS-Aktien kletterten im Handel an der SWL zeitweise bis auf 8,70 Franken. Zum Handelsschluss belief sich der Kursaufschlag noch auf 5,61 Prozent bei 8,62 Franken.

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: keystone,simon zenger / Shutterstock.com