<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
24.01.2020 17:10:00

Commerzbank: 32% Aufschlag für Comdirect-Übernahme

Im ersten Anlauf zur Komplettübernahme der Online-Tochter Comdirect ist die Commerzbank im letzten Jahr gescheitert. Um das Projekt zu retten, hat CEO Martin Zielke dem zweitgrössten Anteilseigner Petrus Advisers seine Anteile abgekauft – musste dafür allerdings tief in die Tasche greifen.Wie aus einer Mitteilung im Bundesanzeiger hervorgeht, bezahlt die Commerzbank für den knapp achtprozentigen Comdirect-Anteil rund 170,8 Millionen Euro an Petrus Advisers. Das entspricht einem Preis von 15,15 Euro je Aktie plus der Übernahme von Kosten.Zum Vergleich: Das öffentliche Übernahmeangebot der Commerzbank hatte im letzten Jahr bei 11,44 Euro pro Comdirect-Aktie gelegen. Da die Papiere der Online-Bank zeitweise jedoch für knapp 14 Euro gehandelt wurden, verkauften die Anleger – wenn überhaupt – lieber an der Börse. Diesen Umstand hat auch Petrus Advisers genutzt und seine Comdirect-Beteiligung parallel zur Übernahmeofferte kräftig aufgestockt. Der Commerzbank wurden dagegen nur 0,33 Prozent der verbliebenen Aktien angedient (DER AKTIONÄR berichtete). Das angestrebte 90-Prozent-Ziel, das einen Squeeze-out der verbliebenen Minderheitsaktionäre erlaubt hätte, wurde damit zunächst klar verfehlt.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"

Analysen zu comdirect bank AGmehr Analysen

05.02.20 comdirect bank Hold Warburg Research
22.01.20 comdirect bank Hold Warburg Research
25.09.19 comdirect bank Hold Warburg Research
23.09.19 comdirect bank buy Warburg Research
07.11.18 comdirect bank buy equinet AG

Eintrag hinzufügen

SMI mit neuem Hoch – UBS mit neuem Chef | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

comdirect bank AG 11.38 -2.23% comdirect bank AG
Commerzbank 6.92 1.51% Commerzbank
Commerzbank AG (spons. ADRs) 7.08 -2.75% Commerzbank AG (spons. ADRs)

Finanzen.net News

pagehit
;