+++ Ihre Meinung zu (Barrier) Reverse Convertibles ist gefragt! Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Millionendeals 13.09.2018 20:49:36

COLTENE: Bezugsrechtsangebot für Grossübernahme soll Abermillionen einbringen

COLTENE: Bezugsrechtsangebot für Grossübernahme soll Abermillionen einbringen

Bereits kommuniziert wurde, dass der Kaufpreis von 195 Millionen Franken zu rund drei Vierteln mit Eigenkapital und zu einem Viertel mit Fremdkapital finanziert werden soll.

Dazu lanciert COLTENE nun ein Bezugsrechtsangebot und gibt neue Aktien an die Verkäufer aus, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der angestrebte Bruttoerlös aus dem Bezugsrechtsangebot liegt bei 62,5 Millionen Franken und soll zur teilweisen Barzahlung der Akquisition verwendet werden.

Dazu soll eine ausserordentliche Generalversammlung (GV) am 14. September 2018 eine Aktienkapitalerhöhung um bis zu gut 70'000 Franken durch die Ausgabe von gut 703'000 Namenaktien genehmigen. Weiter soll die GV die Schaffung von genehmigtem Kapital zur anschliessenden Ausgabe neuer Aktien an die Verkäufer von SciCan und MicroMega gutheissen. Der Ausgabepreis dieser Aktien liegt bei 94,65 Franken, adjustiert um einen allfälligen Discount des Angebotspreises gegenüber dem Marktpreis bei der Bezugsrechtskapitalerhöhung.

Kaufpreis könnte bis auf 224 Millionen steigen

Am Datum des Closing der Akquisition werden diese Aktien für die Berechnung des Kaufpreises nach IFRS zum dannzumaligen Tageskurs bewertet. Unter Annahme des gestrigen Schlusskurses der COLTENE-Aktie von 113 Franken, ergäbe dies einen Kaufpreis von insgesamt 224 Millionen Franken.

Für die notwendige Fremdfinanzierung hat COLTENE mit der mandatierten Bank zudem einen Kreditvertrag abgeschlossen. Dieser sagt der Gesellschaft einen ungesicherten Kredit von maximal 75 Millionen Franken zu.

Die Huwa Finanz- und Beteiligungs AG und die Esola Beteiligungsverwaltungs GmbH haben sich jeweils verpflichtet, sämtliche ihnen zugeteilten Bezugsrechte auszuüben, sowie maximal so viele weitere Angebotsaktien zu zeichnen, wie nötig wären, dass sie nach Abschluss der Bezugsrechtskapitalerhöhung und der Akquisition ihre jeweiligen gegenwärtigen Beteiligungsquoten beibehalten.

Geschäftsgang entspricht Erwartungen

Aufgrund der Veröffentlichung der oben genannten Details sieht sich das Unternehmen zu einem Kommentar zur Geschäftsentwicklung veranlasst. Diese entspreche den Erwartungen des Managements seit der Veröffentlichung der Ergebnisse für das am 30. Juni 2018 abgeschlossene Halbjahr, heisst es. Wie bereits kommuniziert ist wegen der Akquisition mit einem Rückgang der EBIT-Marge gegenüber dem bisher kommunizierten Niveau zu rechnen. Das Unternehmen strebt einen Wert von 15 Prozent an. Sobald die Kosten des Integrationsprozesses und der anfängliche Verwässerungseffekt überwunden seien, sei jedoch mit einer Verbesserung der Margen zu rechnen.

COLTENE hatte die Übernahme der beiden vom gleichen Eigentümer kontrollierten Firmen aus Kanada und Frankreich im vergangenen Juni angekündigt. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschafteten sie mit rund 410 Mitarbeitenden einen Umsatz von insgesamt etwa 128 Millionen kanadischen Dollar, was umgerechnet etwa 97 Millionen Franken entspricht. Zum Vergleich: COLTENE erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von 168 Millionen Franken.

cf/

Altstätten (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,coltène

Analysen zu COLTENE AGmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

COLTENE AG 104.00 0.97% COLTENE AG

COLTENE am 13.09.2018

Chart

Finanzen.net News

pagehit