<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Konkurrenz 27.02.2019 13:04:00

Britische Privatsendergruppe und BBC planen Anti-Netflix-Bündnis

Britische Privatsendergruppe und BBC planen Anti-Netflix-Bündnis

Die beiden Partner, die bereits einen gemeinsamen Online-Streamingdienst in Nordamerika betreiben, kündigten am Mittwoch an, das kostenpflichtige Angebot in Grossbritannien werde im zweiten Halbjahr starten.

In Deutschland haben ProSiebenSat.1 und das ZDF bereits ein ähnliches Bündnis geschlossen. ProSiebenSat.1 hat die neue Videoplattform für das erste Halbjahr angekündigt. Sie soll die Abwanderung vor allem jüngerer Zuschauer zu den Videodiensten von Netflix und Amazon bremsen. Weitere Partner der deutschen Plattform sind die Medienkonzerne Discovery, Axel Springer und Constantin Medien.

Die britische Plattform werde sich auf heimische Filme und Serien konzentrieren, kündigten ITV-Chefin Carolyn McCall und BBC-Generaldirektor Tony Hall an. Das entspricht dem Branchentrend in Europa und den USA, die Zuschauer in unterschiedlichen Ländern möglichst mit massgeschneiderten Inhalten zu fesseln. Damit versuchen nationale Fernsehsender und Videodienste, sich von den global agierenden Konkurrenten wie Netflix abzugrenzen.

München (awp/awp/sda/reu)

Weitere Links:


Bildquelle: Netflix

Analysen zu Netflix Inc.mehr Analysen

17.04.19 Netflix overweight JP Morgan Chase & Co.
17.04.19 Netflix buy UBS AG
17.04.19 Netflix Outperform RBC Capital Markets
17.04.19 Netflix Outperform Credit Suisse Group
16.04.19 Netflix buy Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Netflix Inc. 353.00 -1.94% Netflix Inc.

Finanzen.net News

pagehit