<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Höhere Förderung 30.07.2019 09:09:48

BP kann niedrigeren Ölpreis mit höherer Produktion abfedern

BP kann niedrigeren Ölpreis mit höherer Produktion abfedern

Der Gewinn auf Basis von Wiederbeschaffungskosten - der mit dem von US-Konzernen ausgewiesenen Nettogewinn vergleichbar ist - stagnierte bei 1,78 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal hatte BP hier 1,79 Milliarden ausgewiesen.

Auf bereinigter Basis lag das Ergebnis in den drei Monaten per Ende Juni bei 2,81 nach 2,82 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Konsens mit einem Rückgang auf 2,46 Milliarden Dollar gerechnet.

Der Umsatz ging im Quartal um 4,1 Prozent auf 73,75 Milliarden Dollar zurück. Der Nettogewinn brach um 35 Prozent auf 1,82 Milliarden Dollar ein. Der Konzern zahlte aber dennoch eine stabile Quartalsdividende von 10,25 Cent pro Aktie.

Sowohl das Upstream- als auch das Downstream-Geschäft entwickelten sich solide, wie BP mitteilte. Die Produktion stieg um 4 Prozent auf 3,8 Millionen Barrel Ölequivalent pro Tag.

Der operative Cashflow, bereinigt um die Kosten für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, belief sich auf 8,2 Milliarden Dollar. Die Zahlungen für die Deepwater-Horizon-Katastrophe aus dem Jahr 2010 beliefen sich im Quartal auf 1,4 Milliarden Dollar.

Von Oliver Griffin

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Jonathan Weiss / Shutterstock.com,Keystone,Jeff Whyte / Shutterstock.com,M DOGAN / Shutterstock.com

Analysen zu BP plc (British Petrol)mehr Analysen

19.02.20 BP buy Kepler Cheuvreux
13.02.20 BP Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.02.20 BP Outperform RBC Capital Markets
13.02.20 BP overweight JP Morgan Chase & Co.
13.02.20 BP Outperform Bernstein Research

Eintrag hinzufügen

Mieser Wochenstart Dank Coronavirus | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit
;