+++ Bitcoin kaufen - Diese Möglichkeiten gibt es! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zuversichtlicher Ausblick 08.04.2019 17:05:36

Bossard wächst etwas moderater in Q1 - Aktie legt zu

Bossard wächst etwas moderater in Q1 - Aktie legt zu

Das Wachstumstempo blieb dabei solide, ging gegenüber dem Schlussquartal des vergangenen Jahres aber etwas zurück.

Der Umsatz erhöhte sich um 5,4 Prozent auf 232,2 Millionen Franken. In Lokalwährungen ergab sich ein Plus von 5,3 Prozent, verglichen mit 8,8 Prozent im vierten Quartal 2018. Mit dem ausgewiesenen Umsatz hat Bossard die Schätzungen der Analysten leicht übertroffen: Der AWP-Konsens lag bei 230,2 Millionen Franken.

Trotz der "deutlich anspruchsvolleren Rahmenbedingungen" sei man damit gut ins neue Jahr gestartet, teilte das Verbindungstechnik- und Logistikunternehmen am Montag mit. Dies sei "umso bemerkenswerter", als dass die Leistung in einem "Umfeld von nachlassender Konjunkturdynamik" zustande gekommen sei und die Vergleichsbasis aus dem Vorjahr bereits auf einem hohen Niveau gelegen habe.

Regional gesehen wurde das Wachstum vor allem von Europa und Asien getragen, wo die Verkäufe in Lokalwährungen gegenüber der Vorjahresperiode um über 7 bzw. knapp 18 Prozent anzogen. Für die wichtigste Konzernregion Europa spricht Bossard von einem uneinheitlichen Bild, wobei Marktanteile gewonnen worden seien. Und in Asien hätten vor allem die Hauptmärkte China und Indien das Wachstum nach oben getrieben.

Verhaltende Entwicklung in der Region Amerika

Weniger gut lief es im Startquartal in der Region Amerika, wo der Umsatz in Lokalwährungen um knapp 5 Prozent schrumpfte. Im Vorjahr habe man hier von einigen Kundenprojekten profitiert, welche mittlerweile ohne Anschlussprojekte zum Abschluss gekommen seien. Andererseits sei man mit einer verhaltenen Umsatzentwicklung bei einigen Grosskunden konfrontiert gewesen, welche mit dem "erfreulichen Neugeschäft" nicht habe kompensiert werden können. Bossard zählt in den USA unter anderem Tesla und John Deere zu seinen Kunden.

Für den weiteren Geschäftsverlauf zeigt sich das Unternehmen einigermassen zuversichtlich. So wird für das Gesamtjahr ein Umsatz im Bereich von 900 bis 920 Millionen Franken angestrebt, nach gut 870 Millionen im Jahr 2018. Mit den Verkäufen aus dem ersten Quartal sieht sich Bossard diesbezüglich auf Zielkurs.

Die nachlassende Wirtschaftsdynamik, welche sich in den letzten Wochen an den rückläufigen Einkaufsmanager-Indizes ablesen lasse, mache die Zielsetzung jedoch zusehends anspruchsvoller, heisst es auch.

Bossard-Aktie nach solidem Quartalsumsatz gesucht

Die Aktien des Zuger Industrieunternehmens Bossard sind am Montag gut gesucht. Zuletzt standen die Papiere noch 3,76 Prozent höher bei 162,90 CHF.

Als positive Überraschungen wurde die Umsatzentwicklung in den Regionen Europa und Asien gewertet, wogegen in Amerika weniger verkauft wurde als von Analysten erwartet. Vor allem die Region Asien habe mit einem unverändert hohen Wachstum überrascht, dagegen habe sich Amerika enttäuschend entwickelt, hiess es in einem Kommentar der Zürcher Kantonalbank.

Offenbar sei der Beitrag durch die Beschleunigung der Produktion des günstigen Tesla-Models nicht so gross ausgefallen wie erwartet, ergänzt der Broker Baader Helvea in einer Einschätzung.

Einen gewissen Spielraum lässt offenbar der Ausblick von Bossard zu. "Sollten sich bei den Themen, welche massgeblich zur Verunsicherung und damit zur Abschwächung der Wirtschaft geführt haben, gute Lösungen finden, dann sind wir zuversichtlich, dass sich dies entsprechend positiv auf die globale Wirtschaftsentwicklung auswirken wird", hängte Bossard indes auch als zuversichtlicheren Satz im Ausblick an.

Die Bank Vontobel meinte zum Ausblick, dass die heutige Formulierung vorsichtiger sei, als diejenige vom März, räumte aber gleichzeitig auch ein, dass das Management von Bossard mit dieser Interpretation nicht einverstanden sei. Die ZKB nannte den Ausblick "verhalten". Von Bossard war für AWP bis zu diesem Zeitpunkt im Vorfeld der gleichentags stattfindenden Generalversammlung keine Stellungnahme zu diesem Punkt erhältlich.

Die Anleger nehmen die Zahlen positiv auf.

cf/uh

Zug (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Bossard Group,Keystone