<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
27.02.2020 16:35:00

Booking im Keller: So finster wird das erste Quartal

Nach der Bekanntgabe der Jahreszahlen fürs abgelaufene Geschäftsjahr sank die Booking-Aktie bis zu sieben Prozent. Auch jetzt notiert das Papier des Online-Reiseanbieters noch bis zu vier Prozent im Minus. Dabei bliebt der Gewinn auf hohem Niveau und der Umsatz stieg sogar um ganze 22 Prozent. Allerdings lässt der Ausblick auf das erste Quartal 2020 den Kurs fast aufs 52-Wochen-Tief stürzen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erzielte die Booking Holdings einen im Vergleich zum Vorjahr gleichbleibenden Gewinn von 4,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie stieg aber um elf Prozent auf 102,57 Dollar. Der Konzernumsatz lag im Gesamtjahr 2019 bei 15,1 Milliarden Euro (Plus vier Prozent). Auch das gesamte Buchungsvolumen steig um vier Prozent zum Vorjahr und betrug in 2019 96,4 Milliarden Euro.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"