SMI 12’290 1.1%  SPI 15’671 0.9%  Dow 34’022 -1.3%  DAX 15’473 2.5%  Euro 1.0425 0.1%  EStoxx50 4’179 2.9%  Gold 1’778 -0.2%  Bitcoin 52’122 -1.0%  Dollar 0.9204 0.0%  Öl 69.9 1.4% 

<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 26.10.2021 22:05:03

US-Börsen schlussendlich leicht im Plus -- SMI geht fester aus der Sitzung -- DAX legt letztendlich zu -- Asiens Börsen schliessen mehrheitlich schwächer

An der Wall Street war am Dienstag ein freundlicher Handel zu beobachten. Der heimische Markt präsentierte sich im Dienstagshandel höher. Der deutsche Leitindex konnte deutlich zulegen. An den Märkten in Fernost ging es am Dienstag vorrangig abwärts.

SCHWEIZ

Anleger in der Schweiz zeigten sich am Dienstag optimistisch.

Der SMI notierte zum Handelsbeginn etwas fester und verblieb auch anschliessend in der Gewinnzone. Am Abend wies er noch Gewinne von 0,69 Prozent auf 12'146,52 Punkte aus.

Die Nebenwerteindizes SLI und SPI notierten im Tagesverlauf ebenfalls im Plus und beendeten die Sitzung letztendlich 0,75 Prozent höher bei 1'971,23 Zählern bzw. 0,45 Prozent stärker bei 15'606,28 Einheiten.

Die Schweizer Aktienbörse knüpfte am Dienstag an den Positivtrend vom späten Vortagesgeschäft an und legte auf breiter Front zu. Für Auftrieb sorgten laut Händlern positive Vorgaben aus den USA und Japan sowie starke Unternehmensergebnisse. Dadurch habe sich die Anlegerstimmung verbessert und auch die weitere Entwicklung der Bilanzsaison wurde optimistisch eingeschätzt. "Die Berichte waren bisher sehr vielversprechend", kommentierte ein Händler. Auch in den USA seien die Abschlüsse meist besser als erwartet ausgefallen. Daher wetteten die Investoren darauf, dass die grossen US-Technologiefirmen, die diese Tage ihre Zahlen präsentieren, die Erwartungen ebenfalls übererfüllen. "Das würde für zusätzlichen Schub sorgen", sagte ein Händler. Getrübt werden könnte die Stimmung allerdings, wenn sich Inflationssorgen und Lieferkettenprobleme weiter manifestieren sollten und sich in tieferen Ergebnisprognosen niederschlagen würden, sagte ein Händler. Zudem sorgten steigende Coronainfektionen in vielen Ländern wieder für Verunsicherung. Zudem bleibe die Geldpolitik der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank im Fokus, hiess es weiter. Daher werde auch der kommende Donnerstag grosse Beachtung finden: Neben der Zinsentscheidung der EZB werden auch Wachstumszahlen aus USA und die Inflation aus der Eurozone veröffentlicht.

DEUTSCHLAND

Der Handel in Frankfurt war am Dienstag von Zuschlägen geprägt.

Der DAX eröffnete den Handel mit einem Plus und legte auch anschliessend zu. Letztendlich verliess er die Sitzung 1,01 Prozent fester bei 15'757,06 Punkten.

Der DAX hatte am Dienstag die Gewinne vom Wochenbeginn fortgesetzt. Mehrere Unternehmen hatten sich am Morgen optimistisch zum weiteren Jahresverlauf geäussert. Das kam bei Anlegern gut an. Der DAX liess damit die Marke von 15'600 Punkten hinter sich, an der er zuletzt mehrfach gescheitert war. Getrieben von einer bislang starken Berichtssaison und der Hoffnung auf eine Fortsetzung dieser stiegen die Börsen rund um den Globus, schrieb Stratege Jürgen Molnar vom Börsenmakler RoboMarkets. Die Inflationsängste träten dagegen in den Hintergrund. Vergleiche man die Zinsen für risikoarme Anleihen mit den Dividenden und Gewinnen von Unternehmen hätten Aktien "immer noch klar die Nase vorn".

WALL STREET

Die US-Börsen befanden sich am Dienstag wieder auf Rekordkurs.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung etwas fester und legte anschliessend weiter zu. Dabei erzielte er zeitweise neue Bestmarken. Letttendlich wies er Gewinne von 0,04 Prozent auf 35'756,42 Punkte aus. Der Techwerteindex NASDAQ Composite konnte zum Start bereits deutlich zulegen und behielt sein positives Vorzeichen dann. Er beendete die Sitzung schliesslich 0,06 Prozent höher bei 15'235,71 Zählern.

Dabei wurden die US-Aktienmärkte durch gute Quartalszahlen bedeutender Unternehmen in der aktuellen Berichtssaison, die mittlerweile in vollem Gange ist, gestützt. Inflations- und Wachstumssorgen rückten damit etwas in den Hintergrund. Wie dpa berichtete, haben laut Bloomberg mehr als 80 Prozent der Unternehmen aus dem S&P 500-Index, die bisher ihre Bücher geöffnet haben, bessere Ergebnisse als erwartet vorgelegt.

Unter den Einzelwerten standen unter anderem Facebook, UPS, General Electric und 3M mit Zahlenvorlagen im Fokus der Anleger.

ASIEN

An den Märkten in Fernost ging es am Dienstag vorrangig abwärts.

Der japanische Leitindex Nikkei stieg letztlich um 1,77 Prozent auf 29'106,01 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland ging es derweil für den Shanghai Composite 0,34 Prozent runter auf 3'597,64 Zähler.

Der Hang Seng gab 0,36 Prozent ab auf 26'038,27 Stellen.

Freundliche Vorgaben von der Wall Street haben am Dienstag das Sentiment an den Börsen in Asien gestützt. Einige Plätze gaben allerdings im Verlauf ihre Startgewinne wieder ab, belastet von der sich regional verschärfenden Corona-Lage. Im Blick stand auch eine Videokonferenz des chinesischen Vizepremiers Liu He mit US-Finanzministerin Janet Yellen zu Wirtschaftsfragen. Von chinesischer Seite wurde das Gespräch als pragmatisch und konstruktiv bezeichnet.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Börsengang 2021 – RealUnit Schweiz AG | BX Swiss TV

Seit dem 29. November 2021, ist die Investmentgesellschaft RealUnit Schweiz AG an der BX Swiss kotiert und damit für AnlegerInnen handelbar (ISIN: CH1129911108 / Valoren-Nr.: 112991110 / Ticker: REALU). Heute zu Gast ist Dani Stüssi, CEO der RealUnit Schweiz AG. Welche zentralen Anlageprinzipien der 2017 gegründeten Investmentgesellschaft im Vordergrund stehen erläutert Dani Stüssi im Interview mit Matthias Müller, Head Sales & Services der BX Swiss. Mit der Kotierung an der BX Swiss können jetzt auch alle in der Schweiz ansässigen Sparer und Privatanleger einfachen Zugang zu den Realwertenanlagen der RealUnit Schweiz AG erhalten. Wie es der Investmentfirma gelingt im Krisenfall flexibel zu reagieren, das erklärt Dani Stüssi weiter.

Dani Stüssi: Börsengang 2021 – RealUnit Schweiz AG | BX Swiss TV

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
26.10.21 Akbank T.A.S. (spons. ADRs) / Quartalszahlen
26.10.21 ALE Property GroupStapled Security / Generalversammlung
26.10.21 Alphabet A (ex Google) / Quartalszahlen
26.10.21 Alphabet C (ex Google) / Quartalszahlen
26.10.21 Alphabet Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 0.034482 Shs / Quartalszahlen
26.10.21 Aluminum Corporation of China Ltd (A) / Quartalszahlen
26.10.21 Aluminum Corporation of China Ltd (H) / Quartalszahlen
26.10.21 Aluminum Corporation of China LtdShs American Deposit Receipt Repr 25 Shs Series -H- / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Börse aktuell - Live Ticker

Börsen in Asien uneinheitlich

An den asiatischen Märkten zeigen sich am Donnerstag gemischte Vorzeichen. Der heimische Markt legte am Mittwoch zu. Der deutsche Leitindex stieg weit ins Plus. Die US-Indizes zeigten sich zur Wochenmitte tiefer.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit