<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 26.01.2023 22:18:45

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: Gewinne an der Wall Street -- SMI schliesst in Rot -- DAX letztlich fester -- Börsen in Japan und Hongkong letztlich uneins

Der heimische Aktienmarkt schloss den Donnerstagshandel unterhalb der Nulllinie ab. Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich letztlich freundlich. Die US-Börsen zeigten sich am Donnerstag fester. In Japan und Hongkong waren unterschiedliche Vorzeichen auszumachen, in Festlandchina wird feiertagsbedingt weiterhin nicht gehandelt.

SCHWEIZ

Der Schweizer Aktienmarkt schloss am Donnerstag unter dem Vortagesschlusskurses.

Der SMI gewann zum Handelsstart noch leicht hinzu. Nach volatilen Stunden setzte sich gegen Ende der Sitzung jedoch eine tiefere Tendenz durch und der heimische Leitindex ging mit rotem Vorzeichen aus dem Geschäft: Letztlich betrugen die Verluste 0,78 Prozent auf 11'317,56 Einheiten.

Die Nebenwertindizes zeigten zum Handelsschluss ein gemischtes Bild. Der SPI schloss 0,8 Prozent im Minus (Schlusstand: 14'533,39 Zähler), nachdem er bereits zu Handelsbeginn leicht verloren hatte. Der SLI hielt sich dagegen nach einem stärkeren Start bis zum Handelsende in der Gewinnzone und ging 0,08 Prozent fester bei 1'775,06 Punkten aus dem Handel.

Die defensiven Schwergewichte bremsten den Schweizer Aktienmarkt am Donnerstag aus. Nach einem freundlichen Start schien der Leitindex SMI gar sein bisheriges Jahreshoch ins Visier zu nehmen. Dass er aber tiefer schloss, lag vor allem an den deutlichen Kursverlusten beim Schwergewicht Novartis.

Allerdings macht sich eine gewisse Unentschlossenheit bei Investoren bemerkbar, stellten Händler fest. Denn während die Zahlen der Firmen für das zurückliegende Geschäftsjahr 2022 die ohnehin tiefen Erwartungen teilweise durchaus übertreffen, klingen die Ausblicke oft verhalten. Darüber hinaus kündigen zahlreiche Unternehmen in nicht unerheblichen Grössenordnungen Stellenkürzungen an, was als Vorbote einer möglichen Konjunkturabkühlung interpretiert werde. Auf Inflationsseite deute sich zwar eine Abnahme der Dynamik an, aber das Preisniveau bleib unvermindert hoch, ergänzte ein Händler. "Eine potentielle toxische Gemengelage speziell für den zukünftigen Konsum."

DEUTSCHLAND

Der deutsche Aktienmarkt schloss am Donnerstag etwas fester.

Der DAX ging Prozent stärker in den Handel und bewegte sich auch im Anschluss zumeist leicht im Plus. Letztlich beliefen sich die Gewinne auf 0,34 Prozent (Schlusskurs: 15'132,85 Zähler).

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben ihre jüngste Zurückhaltung dank guter Vorgaben der Übersee-Börsen am Donnerstag ein Stück weit aufgegeben. Allerdings galt dies eher für die zweite und dritte Börsenliga.

Die Berichtssaison der Unternehmen lieferte mit Zahlen von Sartorius und SAP Licht und Schatten. Klar positive Signale kamen indes aus den USA: Mit einem starken Handelsende hatte es der Dow Jones Industrial am Vorabend minimal ins Plus geschafft. Die Technologiewerte an der NASDAQ holten deutliche Verluste immerhin grossteils auf.

WALL STREET

Die Wall Street zeigte am Donnerstag Gewinne.

Der Dow Jones verabschiedete sich mit einem Plus von 0,61 Prozent auf 33'948,29 Punkte. Beim Tech-Index NASDAQ Composite ging es daneben um 1,76 Prozent auf 11'512,41 Zähler nach oben.

In der insgesamt eher mässig verlaufenden Berichtsperiode suchen Anleger nach positiven Strohhalmen und wurden bei Tesla fündig. Der Elektroautobauer legte Geschäftszahlen mit Licht und Schatten vor, Anleger konzentrieren sich aber auf die positiven Aspekte - der Kurs zieht deutlich an. Tesla steigerte im vierten Quartal sowohl Umsatz als auch Gewinn. Der Gewinn verfehlte die Markterwartung knapp. Auf bereinigter Basis fiel er aber etwas über der Konsensschätzung aus. Der Umsatz blieb unter den Erwartungen.

ASIEN

In Japan und Hongkong sahen Anleger unterschiedliche Tendenzen, die Börsen auf dem chinesischen Festland blieben weiter in der Feiertagspause.

In Japan verlor der Nikkei letztlich 0,12 Prozent auf 27'362,75 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland wurde weiter feiertagsbedingt nicht gehandelt, so kletterte der Shanghai Composite am Freitag bis zum Handelsende um 0,76 Prozent auf 3'264,81 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong legte zu Handelende um 2,37 Prozent auf 22'566,78 Indexpunkte zu.

Deutliche Gewinne in Hongkong prägten das Börsenbild am Donnerstag im Handelsverlauf in Asien. In Hongkong hatte sich nach der dreitägigen Feiertagspause zum Mondneujahrsfest Nachholbedarf aufgebaut, nachdem sich an den geöffneten Nachbarbörsen der Region und an der Wall Street zu Wochenbeginn Kauflaune breitgemacht hatte.

Die Börsen in Festlandchina blieben auch für den Rest der Woche wegen der Feierlichkeiten um das Neujahrsfest weiter geschlossen.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Die positive Stimmung an den Aktienmärkten trügt | BX TV

Trügt die positive Stimmung an den Aktienmärkten? Was ist für Anlegerinnen und Anleger in der kommenden Zeit wichtig und worauf müssen wir uns einstellen?

Diese Fragen beantwortet Marco Ludescher, Leiter Asset Management, Dr. Blümer & Partner Vermögensverwaltung Zürich AG im Experteninterview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG.
Ausserdem gibt Marco Ludescher eine Prognose über die Entwicklung der Inflation und des Zinsumfeldes.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Die positive Stimmung an den Aktienmärkten trügt | BX TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'094.67 19.42 T8SSMU
Short 11'310.54 13.87 AYSSMU
Short 11'728.73 8.97 TSSMBU
SMI-Kurs: 10'643.64 20.03.2023 17:31:22
Long 10'241.11 19.07 5SSMXU
Long 10'021.41 13.87 VSSM5U
Long 9'586.33 8.90 T2SSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

On am 07.03.2023

Chart

Börse aktuell - Live Ticker

Stimmung hellt sich nach CS-Übernahme auf: SMI kämpft sich letztlich über die Nulllinie -- DAX beendet volatilen Handelstag im Plus -- Asiens Börsen schliessen mit Abgaben

Die Übernahme der Credit Suisse durch die UBS sorgte am heimischem Aktienmarkt zunächst für Sorgen, der SMI drehte aber bis zum Handelsende noch ins Plus. Auch beim DAX wurde die Stimmung im Handelsverlauf besser. Die US-Börsen bewegen sich zum Wochenstart in verschiedene Richtungen. Anleger in Fernost zeigten sich weiter verunsichert.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.