SMI 12’073 0.0%  SPI 15’513 0.0%  Dow 34’931 -0.4%  DAX 15’598 0.2%  Euro 1.0783 0.0%  EStoxx50 4’116 0.3%  Gold 1’820 0.8%  Bitcoin 36’359 -0.2%  Dollar 0.9081 -0.2%  Öl 75.4 0.8% 
<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
>
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 14.06.2021 22:07:44

Wall Street zuletzt uneins -- SMI schliesst in Grün -- DAX geht etwas leichter aus dem Handel -- Nikkei letztlich im Plus

Der heimische Markt konnte zum Wochenstart moderate Gewinne verbuchen. Das deutsche Börsenbarometer notierte knapp im Minus. An der Wall Street ging es in unterschiedliche Richtungen. Während die Börsen Chinas den Handel pausierten, ging es in Japan am Montag aufwärts.

SCHWEIZ

Der heimische Aktienmarkt präsentierte sich zum Wochenstart mit freundlicher Tendenz.

Der SMI startete noch mit einem kleinen Minus in den Tag, kletterte im Verlauf jedoch ins Plus. Dabei erreichte er eine neue Höchstmarke bei 11'895,54 Punkten. Zum Handelsende notierte er noch 0,21 Prozent fester bei 11'866,41 Punkten.

Die Nebenwerte-Indizes SLI und SPI folgten der positiven Tendenz des Leitindex und verabschiedeten sich 0,28 Prozent stärker bei 1'924,14 Zählern respektive mit plus 0,25 Prozent bei 15'241,50 Stellen in den Feierabend.

Dem Schweizer Aktienmarkt ging zum Wochenstart etwas die Puste aus. Nachdem der Leitindex SMI in den ersten Handelsminuten noch eine weitere Bestmarke gesetzt hatte, schmolzen die Gewinne ab. Immerhin hat das Barometer seit Monatsbeginn keinen Handelstag im Minus beendet. Und auch in der Vorwoche ist dem Index ein weiteres Plus gelungen. Die Stimmung sei auch anhaltend gut, hiess es dazu aus dem Handel. Die Pandemie sei mit den nun deutlich sinkenden Neuinfektionen kaum noch ein Thema und auch mit der Inflationsangst schienen sich die Anleger mehr und mehr arrangieren zu können, kommentierte ein Händler.

DEUTSCHLAND

Der deutsche Aktienmarkt notierte am Montag knapp auf rotem Terrain.

Der DAX startete mit einem Zuwachs in den Handel und markierte damit direkt einen neuen Höchststand. Auch anschliessend gewann er weiter hinzu und stellte dabei neue Bestmarken auf. Im Verlauf fiel er jedoch an seinen Schlusskurs von Freitag zurück und beendete die Sitzung mit minus 0,13 Prozent bei 15'673,64 Zählern.

Am deutschen Aktienmarkt sind zu Wochenbeginn einige Rekorde gepurzelt. Der DAX hatte im frühen Handel erstmals die Marke von 15'800 Punkten überwunden und war bis auf knapp 15'803 Punkte gestiegen, bevor der Schwung wieder nachliess.

Die Sorgen vor Inflation und damit vor steigenden Leitzinsen hatten schon in der vergangenen Woche merklich nachgelassen und die Märkte nicht mehr belastet. Statt dessen bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) vorerst bei ihrer extrem expansiven Geldpolitik.

Und Marktteilnehmer gehen davon aus, dass auch die US-Notenbank (Fed) an diesem Mittwoch an ihrer sehr lockeren Haltung zunächst nichts ändert - trotz konjunktureller Erholung und zuletzt deutlich steigender Inflation. Die Fed betrachtet den starken Preisanstieg als lediglich übergangsweises Phänomen.

Laut Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets aber bergen die hohen Erwartungen der Anleger auch Enttäuschungspotenzial. "Es ist gut möglich, dass die Fed erste Hinweise auf eine Drosselung der Anleihekäufe geben wird. Immerhin haben mehrere Notenbankmitglieder bereits Äusserungen in diese Richtung von sich gegeben." Ob das allerdings im Offenmarktausschuss mehrheitsfähig sein wird, sei offen.

WALL STREET

Die US-Indizes entwickelten sich im Montagshandel in unterschiedliche Richtungen.

So eröffnete der Dow Jones marginal niedriger und blieb auf negativem Terrain. Er ging mit einem Verlust von 0,25 Prozent bei 34'393,75 Zählern in den Feierabend. Dagegen startete der NASDAQ Composite mit einem Gewinn und baute diesen im weiteren Verlauf noch aus. Der Schlusskurs belief sich auf ein Plus von 0,74 Prozent bei 14'174,14 Punkten.

Am Markt hiess es, die Anleger warteten bei Standardwerten erst einmal ab, was im Laufe der Woche von der US-Notenbank Fed komme. Am Mittwoch steht der nächste Zinsentscheid auf der Agenda mit möglichen Kommentaren zur derzeit hohen Inflation. Etwas mehr Interesse gab es bei den Technologiewerten, die am Freitag schon etwas besser als der breite Markt abgeschnitten hatten.

ASIEN

An der japanischen Börsen wurden am Montag Gewinne verbucht.

In Tokio notierte der Nikkei letztlich 0,74 Prozent fester bei 29'161,80 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland gab der Shanghai Composite am vergangenen Freitag um 0,58 Prozent auf 3'589,75 Einheiten ab. Der Hang Seng in Hongkong gewann vor dem Wochenende 0,36 Prozent auf 28'842,13 Zähler.

Feiertage an den chinesischen Börsen - einschliesslich jener in Hongkong - sorgten am Montag für ein dünnes Geschäft an den regulär arbeitenden asiatischen Aktienmärkten. In Tokio legte der Nikkei-Index zu. Unterstützung kam von der Währungsseite, wo der Dollar seit Freitag etwas deutlicher zugelegt hat, was günstig für die japanischen Exportunternehmen ist.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Zum Nationalfeiertag ein Index mit Schweizer Traditionsunternehmen| BX Swiss TV

1848 eine bekannte Zahl für jeden Schweizer! Heute zu Gast bei BX Swiss TV ist Alexander Berger, politischer Analyst und Index Allokator bei Daubenthaler & Cie. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss, stellt Alexander Berger die Idee hinter dem neuen BeneFactorIndex Swiss 1848 vor. Nur Unternehmen, die 1848 oder früher gegründet wurden schaffen es in den Index. Welche Regeln noch für eine Aufnahme in den Index gelten und welche Unternehmen, neben Lindt & Sprüngli darin vertreten sind, dazu gibt Alexander Berger Einblicke.

Alexander Berger: Zum Nationalfeiertag ein Index mit Schweizer Traditionsunternehmen| BX Swiss TV

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit