<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 12.10.2018 11:36:53

Asiens Börsen konnten sich vor dem Wochenende stabilisieren

Während der Nikkei 225 in Tokio 0,46 Prozent auf 22'694,66 Zähler gewann, konnte der Shanghai Composite 0,91 Prozent auf 2'606,91 Punkte zulegen. Und auch in Hongkong dominierten positive Vorzeichen: Der Hang Seng kletterte um 2,12 Prozent auf 25'801,49 Indexpunkte.

Die Aktienmärkte in Asien haben sich am Freitag nach dem kräftigen Abverkauf am Vortag etwas erholt. Dabei zeigten die Börsen über weite Strecken des Handels eine uneinheitliche Tendenz, ehe es dann im späten Geschäft auf breiter Front nach oben ging. Einzig die Börse in Shenzhen schloss mit einem leichten Minus. Damit zeigten die Börsen eine deutliche Widerstandsfähigkeit, denn die Wall Street hatte am Vorabend erneut mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der Preisauftrieb in den USA hatte sich im September abgeschwächt und damit die aktuellen Zinssorgen etwas gesenkt. Dies stütze die Aktienmärkte.

Die Konjunktursorgen, insbesondere der Handelskonflikt zwischen China und den USA, bereiteten Anlegern zwar weiterhin Kopfschmerzen, traten aber etwas in den Hintergrund. Auch die weiterhin hohen Marktzinsen belasteten mit der gedämpften US-Inflation nicht mehr ganz so stark.

Redaktion finanzen.ch / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Bule Sky Studio / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
n/a

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 21'281.85
1.82%
Hang Seng 28'347.01
1.60%
Shanghai Composite 2'682.39
-1.37%

Finanzen.net News

pagehit