SMI 10’955 -1.5%  SPI 14’069 -1.5%  Dow 34’743 -0.1%  DAX 15’084 -2.1%  Euro 1.0967 0.3%  EStoxx50 3’945 -2.0%  Gold 1’835 -0.1%  Bitcoin 50’066 -0.5%  Dollar 0.9029 0.2%  Öl 67.6 -1.0% 
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 03.05.2021 22:07:59

SMI und DAX schliessen in Grün -- Dow geht stärker aus dem Handel -- Hang Seng letztlich deutlich schwächer

Der heimische sowie der deutsche Aktienmarkt bewegten sich am Montag höher. Auch die Wall Street startete fester in den Mai. Der Hang Seng zeigte sich zum Wochenbeginn in Rot.

SCHWEIZ

Der Schweizer Aktienmarkt präsentierte sich am Montag mit grünen Vorzeichen.

Der SMI konnte sein anfänglichen Plus ausweiten und schloss letztlich 0,88 Prozent höher bei 11'119,00 Punkten.

Auch die Nebenwerte-Indizes SLI und SPI waren freundlich gestartet und beendeten den Handelstag mit Zuwächsen von 0,84 Prozent auf 1'805,68 Punkte bzw. 0,71 Prozent auf 14'279,94 Zähler.

Die Vorgaben aus Übersee waren allerdings eher durchzogen. So schlugen die US-Indizes zuletzt unterschiedliche Richtungen ein. Aus Asien fehlten hingegen die massgeblichen Impulse, da die Börsen in China und Japan wegen Feiertagen geschlossen waren.

Die Berichtssaison nimmt hierzulande ab dem morgigen Dienstag nochmals Fahrt auf. Zum Wochenstart standen daher zunächst Konjunkturdaten im Mittelpunkt. So waren die Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone robust ausgefallen. Sie gelten als verlässliche Indikatoren für die zu erwartende Wirtschaftsentwicklung.

DEUTSCHLAND

Der deutsche Leitindex zeigte sich am ersten Handelstag der Woche freundlich.

Der DAX konnte seinen frühen Gewinn noch vergrössern und schlussendlich 0,66 Prozent fester bei 15'236,47 Punkten in den Feierabend gehen.

Der DAX ist am Montag nach einer zeitweisen Schwächephase wieder auf Erholungskurs gegangen. Aktuell habe der DAX eine enge Seitwärtsspanne etabliert, urteilte Anlagestratege Christoph Geyer von der Commerzbank mit Blick auf den bisherigen Kursverlauf. Der kurzfristige Aufwärtstrend sei zur Seite verlassen worden, ohne dass Abwärtsdynamik aufgekommen sei.

WALL STREET

Die Wall Street zeigte sich am Montag zweigeteilt.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung marginal höher konnte sein Plus anschliessend ausbauene. Zur Schlussglocke verzeichnete er einen Zuwachs um 0,70 Prozent bei 34'113,23 Punkten. Der NASDAQ Composite rutschtr dagegen nach einem freundlichen Start ins Minus und verlor zum Handelsende 0,48 Prozent bei 13'895,12 Zählern.

Aktuelle Daten lieferten ein ebenso uneinheitliches Bild. Während sich die Aktivität in der US-Industrie gemäss ISM-Index im April überraschend verlangsamt hat, obwohl Volkswirte mit einer Zunahme gerechnet hatten, zeigte der von IHS Markit in diesem Sektor erhobene Einkaufsmanagerindex eine leichte Verbesserung. Allerdings wurde die Markterwartung auch hier knapp verfehlt. Beide Indizes bewegen sich aber klar im Expansionsbereich und stehen einer Konjunkturerholung nicht im Wege.

Ein Unsicherheitsfaktor bleibt auch die anhaltende Ausbreitung von COVID-19 in vielen Regionen der Welt. Der Markt werde zwischen positiven und negativen Faktoren balancieren müssen, sagte Luc Filip, Chef des Privatbankeninvestments bei SYZ Private Banking, der indes das Positive in der Überhand sieht. Allerdings schränkte er ein: "Die wirtschaftliche Dynamik wird sich verbessern, doch die grosse Frage ist, was ist bereits an den Märkten eingepreist?"

ASIEN

In Asien fand zum Wochenbeginn ein eingeschränkter Handel statt.

In Tokio und Shanghai stehen zudem längere Handelspausen bevor wegen Feierlichkeiten um den 1. Mai. Dort wird jeweils erst am Donnerstag wieder gearbeitet.

In Tokio verlor der japanische Leitindex Nikkei am Freitag bis zur Schlussglocke 0,83 Prozent auf 28'812,63 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland schloss der Shanghai Composite am Freitag um 0,81 Prozent tiefer bei 3'446,86 Einheiten.

Gehandelt wurde hingegen in Hongkong: Der Hang Seng verlor um 1,28 Prozent auf 28'357,54 Zähler.

Händler berichteten von einem dünnen Handel, weil die Börsen in Japan und Festlandchina feiertagsbedingt bis einschliesslich Mittwoch geschlossen bleiben. An den übrigen Märkten lasteten die rasant steigenden Corona-Fallzahlen in Indien und negative Vorgaben der Wall Street auf der Stimmung.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
03.05.21 Acura Pharmaceuticals Inc / Quartalszahlen
03.05.21 Alpha Growth PLC Registered Shs / Quartalszahlen
03.05.21 alstria office REIT-AG / Quartalszahlen
03.05.21 Aluminium Bahrain B.S.C. (spons. GDR) / Quartalszahlen
03.05.21 Aluminium Bahrain B.S.C. (spons. GDR) / Quartalszahlen
03.05.21 Apollo Gold & Silver Corp Registered Shs / Quartalszahlen
03.05.21 Arabian Shield Cooperative Insurance Company Bearer Shs / Quartalszahlen
03.05.21 Argo Group Limited / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments

Worin bestehen die Chancen und das Potential von aktiv verwalteten Krypto-Anlagen? Heute zu Gast ist Dr. Mattia L. Rattaggi – Verwaltungsratspräsident der FiCAS AG. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss gibt er Einblicke warum eine aktive Verwaltung im jetzigen Krypto-Umfeld für Anlegerinnen und Anleger eine wichtige Rolle spielt. Ob die Schweiz, weiterhin ihre Pionierrolle als Krypto-Nation halten kann und warum man nicht den Fehler begehen sollte von Bitcoin & Co zu sprechen, darüber berichtet Dr. Mattia Rattaggi weiter.

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments | BX Swiss TV

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit