<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Takata-Produkte 12.02.2019 08:17:00

BMW ruft 480.000 Autos zur Airbag-Kontrolle zurück

BMW ruft 480.000 Autos zur Airbag-Kontrolle zurück

Betroffen seien BMW 5er und X5 der Baujahre 2000 bis 2004 mit nicht serienmässigen Lenkrädern, sagte ein Konzernsprecher am Montag in München. Airbags des inzwischen insolventen japanischen Zulieferers Takata könnten bei der Auslösung Fahrzeuginsassen durch Metallteile schwer verletzen.

Deshalb müssten die Lenkräder überprüft werden. Bei den meisten Fahrzeugen genüge eine kurze Kontrolle, bei den übrigen ein maximal einstündiger Werkstattaufenthalt, sagte der BMW-Sprecher dem Internet-Magazin "kfz-betrieb".

Zu kräftig auslösende Takata-Airbags, die Teile der Metallverkleidung sprengen und durch den Fahrzeuginnenraum schleudern können, machen der Autoindustrie seit Jahren zu schaffen. Allein in den USA musste die Branche deshalb mehr als 42 Millionen Fahrzeuge zurückrufen.

MÜNCHEN (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Radu Bercan / Shutterstock.com,Ninelle / Shutterstock.com,Katherine Welles / Shutterstock.com

(Anzeige)Passende Defender Vontis

Defender VONTI (SVSP-BEZEICHNUNG: BARRIER REVERSE CONVERTIBLE (1230)) zeichnen sich durch einen garantierten Coupon, eine Barriere sowie eine - allerdings nur bedingte -Rückzahlung zum Nennwert aus. Falls der Basiswert die Barriere berührt, entfällt der Rückzahlungsanspruch. Die angegebenen Renditen können durch Transaktionskosten geschmälert werden. Weitere Informationen und das Termsheet (Final Terms) mir den rechtlich verbindlichen Konditionen finden Sie hier.

Analysen zu Takata Corpmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 77.97 -1.60% BMW AG
BMW Vz. 69.45 -4.93% BMW Vz.

BMW am 12.02.2019

Chart

Finanzen.net News

pagehit