+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Expansion 19.09.2019 17:42:37

BKW-Aktie unentschlossen: Übernahme von Swisspro

BKW-Aktie unentschlossen: Übernahme von Swisspro

Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbskommission (Weko).

Die Swisspro Group ist laut Mitteilung der BKW vom Donnerstag ein 1999 gegründetes Unternehmen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) sowie in den Bereichen Gebäudeautomationslösungen und Elektroinstallation. An ihrem Hauptsitz in Urdorf/ZH und ihren schweizweit 18 Standorten beschäftigt sie derzeit gut 1100 Mitarbeitende. Der Umsatz lag 2018 bei rund 210 Millionen Franken.

Die Firma ist den Angaben zufolge vorwiegend im elektrotechnischen Bau und Unterhalt von KMU- und Industrieimmobilien sowie bei ICT-Lösungen für Geschäftskunden tätig. Swisspro und BKW würden sich in Bezug auf Leistungsangebot, Markt- und Kundensegment sowie geografischen Schwerpunkten "ideal ergänzen", heisst es.

Swisspro weiter als eigenständige Marke

Laut BKW wird der Markt für die Digitalisierung und Automatisierung von Industrie- und Geschäftsimmobilien heute mehrheitlich von Grosskonzernen mit Hauptsitz im Ausland beherrscht. Unter dem Dach von BKW Building Solutions entstehe nun eine schweizweit führende Anbieterin.

Mit dem Kauf der Swisspro weite BKW ihr Geschäftsfeld "dezidiert in diesen technologiegetriebenen und zukunftsfähigen Bereich" aus, wobei BKW Building Solutions in einem Schritt zu einer "führenden Anbieterin" in ihrem Bereich werde. Gleichzeitig garantiere sie den Besitzern der Swisspro-Gruppe eine Schweizer Nachfolgelösung, die ihr Unternehmen weiterentwickle und die Arbeitsplätze in der Schweiz sichere.

"Entsprechend der bisherigen Akquisitionsstrategie" soll Swisspro als eigenständige Marke ins Firmennetz der BKW eintreten. Sowohl die beiden bisherigen Eigentümer, Johann Jann und Mauro Dal Bosco, als auch die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung, Bernard Frossard und Peter Winkler, würden die operativen Geschäfte weiterhin führen. Für Auftraggeber, Partner und Mitarbeitende ergäben sich somit keine Veränderungen.

Am Mittag stieg die BKW-Aktie um 0,14 Prozent auf 73,60 Franken. Im morgendlichen Handel war sie zeitweise bis 74,20 Franken geklettert. Später hatte der Kurs aber ins Minus gedreht und wies am Ende des Handelstages einen Verlust von 0,41 Prozent bei 73,20 Euro aus.

Bern (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: BKW AG,Keystone