<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
17.02.2020 14:54:00

Bayer und BASF: Millionenschweres Schadenersatzurteil - Aktien am DAX-Ende

Die Aktien von Bayer und BASF sind zum Wochenstart deutlich unter Druck gekommen. BASF verliert am Nachmittag 1,2 Prozent auf 61,74 Euro, Bayer 1,8 Prozent auf 75,99 Euro. Damit gehörten die Papiere zu den stärksten Verlierern des Tages im DAX. Ein millionenschweres Schadenersatzurteil in den USA hat die Aktien der beiden Chemieunternehmen belastet. Eine US-Jury verurteilte die beiden Konzerne im Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Dicamba zu einer Zahlung von insgesamt 265 Millionen US-Dollar an einen Pfirsichbauer aus Missouri (DER AKTIONÄR berichtete: „Bayer und BASF – Urteil: Schadenersatz in dreistelliger Millionenhöhe“). Die Unsicherheit über das endgültige finanzielle Ausmass weiterer Klagen gegen den Unkrautvernichter Dicamba verschrecke, hiess es am Markt.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"