<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Höhere Steuerbelastung 07.03.2019 17:55:00

Bâloise erzielt weniger Gewinn, erhöht aber die Dividende - Aktie im Minus

Bâloise erzielt weniger Gewinn, erhöht aber die Dividende - Aktie im Minus

Insgesamt sieht sich der Versicherer aber mit den im "Simply Safe"-Programm aufgestellten Zielen auf Kurs und erhöht die Dividende.

Der Versicherer mit Sitz in Basel weist für 2018 einen Gewinn in Höhe von 523,2 Millionen Franken aus, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Das sind 4,5 Prozent weniger als im Vorjahr, womit der Gewinn unter den Erwartungen der Analysten (530,2 Mio) liegt.

Belastet hätten das Ergebnis geringere Gewinnrealisierungen aus Verkäufen von Kapitalanlagen sowie höhere Steuern. Der Vorsteuergewinn (EBIT) nahm hingegen um 7,8 Prozent zu. Den Aktionären will der Versicherer - wie am Markt in etwa erwartet - eine um 40 Rappen auf 6 Franken je Titel erhöhte Dividende bezahlen.

Operative Steigerung

Operativ lief das Geschäft der Bâloise gut. In der Nichtleben-Sparte verbesserte sich der Schaden-Kosten-Satz (Combined Ratio) um 0,6 Prozentpunkte auf 91,7 Prozent. Dies habe man trotz der Belastungen aus den Winterstürmen des ersten Halbjahres geschafft. Geholfen hätten demgegenüber höhere Abwicklungsgewinne aus Geschäft früherer Jahre, während die Sanierung der deutschen Tochter (CR: 95,8%) erste Früchte trug.

Positiv entwickelte sich auch das Lebensgeschäft. Da kletterte das operative Ergebnis um 8,9 Prozent auf 333,2 Millionen Franken. Die Bâloise musste die Reserven weniger stark aufstocken und profitierte von einem besseren Businessmix mit einem höheren Anteil an kapitalschonenden Produkten. Beim Zeichnen traditioneller Lebensversicherungen üben sich die Basler wegen der tiefen Zinsen nach wie vor in Zurückhaltung.

Das Anlageergebnis der Versicherungsgelder fiel um 370 Millionen auf 1,25 Milliarden Franken, was die Bâloise mit tieferen Gewinnrealisierungen auf dem Anlageportfolio erklärte. Die entsprechende Nettorendite sei daher auf 2,2 von 2,9 Prozent im Vorjahr gesunken.

Rückläufiges Geschäftsvolumen

Insgesamt sank das Geschäftsvolumen der Bâloise um 6,3 Prozent auf 8,78 Milliarden Franken. Der Grund sei der deutliche Rückgang im Geschäft mit Prämien mit Anlagecharakter in Luxemburg, schrieb die Bâloise. Angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten seien die Anleger vorsichtiger geworden.

In der Nichtlebensparte wuchs man hingegen in Lokalwährungen um 3,1 Prozent, wozu alle Ländereinheiten beitrugen. Allen voran in Belgien legte der Bereich mit gut 10 Prozent zu. Der Vermögensverwaltung mit Drittkunden flossen derweil Neugelder in Höhe von 801 Millionen (VJ 406 Mio) zu.

Das Eigenkapital der Gruppe reduzierte sich um 6,3 Prozent auf noch 6,01 Milliarden Franken. Das habe mit dem Aktienrückkauf sowie tieferer Bewertung von in der Bilanz erfassten Kapitalanlagen zu tun. Im Rahmen des Swiss Solvency Tests rechnet die Bâloise per 1. Januar 2019 mit einem hohen Wert von über 200 Prozent.

Neue Kunden gewonnen

Fortschritte mache man mit dem vor rund zwei Jahren ins Leben gerufenen "Simply Safe"-Programm, hiess es weiter. Darin verfolgt die Gruppe die Ambition, bis 2021 rund 1 Million neue Kunden dazuzugewinnen und Barmittel in Höhe von 2 Milliarden Franken zu erarbeiten.

Im vergangenen Jahr habe die Bâloise 186'000 neue Kunden begrüsst und in den Jahren 2017 und 2018 zusammen waren es 304'000. Gleichzeitig seien seit 2017 Barmittel in Höhe von 864 Millionen Franken an die Holding geflossen, rechnete die Bâloise vor.

Die Gruppe setzt wie kaum ein anderer Versicherer in die Schweiz auf innovative, digitale Versicherungsangebote. Ein Beispiel dafür ist der deutsche Mobile-Motorfahrzeugversicherer Friday. Daran hätten sich nun auch der Finanzinvestor von ProSiebenSat.1, SevenVentures, und German Media Pool mit total 43 Millionen Franken beteiligt. Die Bâloise bleibt mit einen Anteil von über 80 Prozent Haupteigentümer.

Die Bâloise-Aktien verloren am Donnerstagvormittag im Schweizer Handel 1,90 Prozent auf 160,40 Franken. Am Nachmittag verbuchten sie noch ein Minus von 160,40 Franken. Aus dem Handel gingen die Papiere 1,65 Prozent tiefer bei 160,80 Franken.

mk/ra

Basel (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: keystone,Shutter_M / Shutterstock.com

Analysen zu Bâloise AG (N) (Baloise Holding)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit