+++ Jetzt mit Hebel in Aktien, Indizes, Kryptowährungen, etc. investieren +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Marktkreise enttäuscht 09.12.2019 17:59:36

Autoneum-Aktien sacken nach weiterer Gewinnwarnung zweistellig ab

Autoneum-Aktien sacken nach weiterer Gewinnwarnung zweistellig ab

Der Automobilzulieferer hatte am Morgen die Mittelfristprognosen wegen der operativen Probleme in den USA gesenkt. Erst im Oktober hatte das Unternehmen zuletzt eine Gewinnwarnung publiziert. Die bestehenden Probleme in Nordamerika sind jedoch noch tiefgreifender als bisher angenommen.

Letztlich sackten Autoneum-Aktien im Schweizer Handel um 11,28 Prozent auf 106,20 Franken ab. Seit Jahresbeginn hat der Titel damit rund 29 Prozent an Wert verloren. Im Januar 2018 kosteten die Aktien zeitweise gar noch über 300 Franken. Der Gesamtmarkt (SPI) steht am Montag 0,15 Prozent tiefer.

Als Folge der Probleme werde 2019 ausserdem ein Nettoverlust im "hohen zweistelligen Millionenbereich" anfallen, hatte Unternehmen weiter mitgeteilt. Die Verschiebung der Mittelfristziele nach hinten bedeutet auch, dass erst 2022 wieder mit einem gesunden Profitabilitätsniveau gerechnet wird.

In Marktkreisen kommt das Communiqué von Autoneum erwartbarerweise nicht gut an. Er werde seine Schätzungen deutlich nach unten anpassen müssen, schreibt etwa der zuständige Analyst der Zürcher Kantonalbank. Eine Gewinnwarnung komme allerdings selten allein, gibt er zu bedenken. Entsprechend sei die Verschiebung der Mittelfristziele keine grosse Überraschung mehr.

Die Situation in Nordamerika gleiche allerdings einer Blackbox, so sein Kommentar. "Die Visibilität der hausgemachten Probleme ist und bleibt gering, es zeichnet sich keine Besserung ab", so sein vernichtendes Fazit. Hinzu komme das widrige Markumfeld, was unter anderem zur Anpassung der Kostenstruktur am Hauptsitz in Winterthur geführt habe.

Dort kommt es nämlich zum "selektiven" Abbau von Personal, wie das Unternehmen am Morgen mitgeteilt hatte. Dafür soll allerdings im Rahmen eines grösseren Umbaus das Kompetenzzentrum "New Mobility" vom kalifornischen Sunnyvale nach Winterthur verlagert werden.

Ebenfalls negativ aufgenommen werden die Neuigkeiten bei der UBS. Man erwarte eine weitere Runde von Schätzungssenkungen von Seiten der Analysten, was den Gewinn pro Aktie anbelangt, schreibt der zuständige Analyst.

Die CS gibt sich immerhin etwas optimistisch. Klar sei das heutige Communiqué auf den ersten Blick negativ. Immerhin biete der drastische Schritt aber die Möglichkeit zu einem Neuanfang, der Autoneum wieder in eine bessere Ausgangslage bringen könnte, heisst es dort.

kw/ys

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: autoneum,Keystone

Analysen zu Autoneum AGmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Anleger-Challenge: Die Strategie des November-Siegers in der Risikoklasse 2 | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Autoneum AG 117.00 -0.26% Autoneum AG

Finanzen.net News